de
en
Jan
19

Internationalisierung

Expansion: Fritzges soll Locationportal „fiylo“ ins Ausland führen

Foto: Bernd Fritzges

Das Internetportal „fiylo“ will ins Ausland expandieren und stellt sich mit der Gründung einer „fiylo international GmbH“ neu auf. Gleichberechtigte geschäftsführende Gesellschafter des Unternehmens sind ab sofort Bernd Fritzges und Frank Lienert.

Zur Umsetzung der Expansionsstrategie sagt Bernd Fritzges: „Bei fiylo International kooperieren wir direkt mit den Convention Bureaus oder alternativ mit den Destination Management Companies – kurz DMCs .“ Die nationalen oder regionalen Dachorganisationen hätten auch weiterhin die Datenhoheit über die Eventlocations, die bei „fiylo international“ gelistet werden. Mit den Convention Bureaus der Schweiz und von Oberösterreich hat fiylo international bereits die ersten Partner bekommen. England, Irland, Schottland, Portugal, die Niederlande, Tschechien und Polen sind laut Bernd Fritzges weitere Gesprächspartner.
“fiylo“ arbeitet ohne Provisionen von Location-Betreibern beim Zustandekommen einer Buchung. Stattdessen wird von Anbietern und Location-Betreibern, die auf dem Portal mit einer Online-Präsentation vertreten sind, eine einmal jährlich anfallende Listing-Gebühr fällig. Derzeit sind 1.600 Anbieter vertreten. 2016 sind durch fiylo laut Bernd Fritzges 7.864 Veranstaltungen mit über 100 Mio. Umsatz platziert worden. Damit habe das Unternehmen, das zum Jahresbeginn Nils Schröder als „Mann der ersten Stunde“ in die nationale Geschäftsleitung aufnahm, „mindestens einen Platz unter den Top 3 in Deutschland erreicht“, so Fritzges. Bei der Best of Events präsentiert sich „fiylo“ Seite an Seite mit Expedia Meeting Market. (wew)

www.fiylo.de