de
en
Apr
12

Wiesloch

"25 hours"-Front-Office-Managerin ist bester Hotelnachwuchs Deutschlands

Bei ihrer Frühjahrstagung in Wiesloch hat die Hoteldirektorenvereinigung Deutschland (HDV) ihren Hotelnachwuchs-Preis gemeinsam mit der Allgemeinen Hotel- und Gastronomie-Zeitung verliehen: Es siegte Christine Schöner, Front Office Manager in den "25hours Hotels" HafenCity und Altes Hafenamt in Hamburg mit ihrem Vortrag „Neue Wege zur Gewinnung von Mitarbeitern“.

Rang zwei teilen sich Mirjam Felisoni, (28), Prokuristin und F&B-Managerin im Hotel Öschberghof in Donaueschingen, und Marcel Ohms (31), Souschef im Hotel Palace Berlin. „Die sinnvollste Investition für uns Hoteliers und unsere Zulieferindustrie ist die in die Ausbildung des Nachwuchses. Eine Auszeichnung wie der hochkarätige Deutsche Hotelnachwuchs-Preis ist die beste Imagewerbung für unsere Branche“, ist HDV-Vorstand Jürgen Gangl überzeugt. Eine Fachjury traf die Vorauswahl und nominierte die Finalisten. Als Hauptpreis wurde ein Sommerkursus an der Cornell University in den USA vergeben, die Zweitplatzierten nehmen an Sommerkursen der Ecole hôtelière de Lausanne in der Schweiz teil. Im vergangenen Jahr hat die HDV die Aktivitäten rund um das Gütesiegel „Exzellente Ausbildung“ verstärkt. Ein Schwerpunkt wurde hierbei auf Werbung und Akquise gesetzt, sodass derzeit 41 Hotels zertifiziert sind, weitere 55 Betriebe stehen in der Pipeline. Unter den Neuzugängen bei der „Exzellenten Ausbildung“ findet sich die Hotelgruppe Welcome Hotels, die 14 weitere Häuser zertifizieren lässt. Die HDV-Herbsttagung findet vom 10. bis 12. November 2017 im Rilano Hotel in München statt. (wew)

www.hdvnet.de