de
en
Mai
19

IMEX 2017

Erster EduMonday erfolgreich

Tremaine du Preez bei einer Master Class der PCMA Business School, Foto: IMEX Group

„Purposeful Meetings – zielgerichtete Veranstaltungen mit bewegenden Inhalten, Innovationen und Insider-Wissen“ war das Fokusthema der IMEX 2017 vom 16. bis 18. Mai 2017 in den Hallen 8 und 9 der Messe Frankfurt.

Selbst wenn das Thema nicht zu allen 9.000 Hosted Buyer bzw. Besuchern und 3.500 Ausstellern durchdrang, so bemerkten sie seine Wirkung: Der erste EduMonday am Messevortag zu Event-Technologie und -Design erreichte mit der PCMA Business School, dem Association Day, Exclusively Corporate-Programm rund 1.500 Teilnehmer. „Unser Ziel war es, ein Weiterbildungs-Event für jedermann vor Messebeginn zu schaffen“, erklärt Ray Bloom. Der Chairman der IMEX Group ergänzt: „Dieser Ansatz kam sehr gut an – eine Reihe von Teilnehmern plant, im nächsten Jahr mit dem gesamten Team bereits einen Tag früher anzureisen, um vom EduMonday zu profitieren.“ Eine weitere Neuerung war die ZEUS EventTech Academy in Halle 9 mit Start-up als Unterausstellern. Bloom betont: „Dies war unsere bislang größte und innovativste Messe – mit neuen Ideen, Kreativität sowie den neuesten technologischen Entwicklungen und Einsatzmöglichkeiten." Networking-Gelegenheiten boten neben der SITE Nite Europe, dem Association Evening, IMEX Gala Dinner und CIM-Clubbing die erste Pink hour@Imex am Stand der tw tagungswirtschaft, zu der nur Frauen eingeladen waren. Hintergrund war die große gemeinsame Umfrage der IMEX Gruppe, tw tagungswirtschaft und m+a Report „Frauen in der Veranstaltungsindustrie“. Nicht nur das: Das Portal MICEboard zeigte an seinem Stand Flagge für die Bürgerinitiative „Pulse of Europe“. Ray Bloom ressümiert: „Das hohe Maß an Konzentration auf das Geschäft, das in dieser Woche hier herrschte, belegt die allgemeine Widerstandfähigkeit und positive Erwartungshaltung des Marktes in einer Zeit weltweiter Herausforderungen.“ (wün)

www.imex-frankfurt.de