de
en
Dez
18

IMEX: Das sind die Trends 2018

Menschlichkeit im Mittelpunkt

Carina Bauer. Foto: Imex Group

Aus der Sicht der IMEX Group werden fünf Trends wesentliche Entwicklungs- und Veränderungstreiber im Jahr 2018 sein: Sicherheit, „Über-Tourismus“, Frauen in der Veranstaltungsbranche, die neue Ängstlichkeit und Life 3.0.

Das Thema Sicherheit ist eine große Herausforderung unserer Zeit. Verschiedene weltweite Ereignisse haben unsere Branche und auch alle Menschen weltweit angesichts dieser Herausforderung noch mehr vereint. So hat #VegasStrong uns alle im Rahmen der IMEX America 2017 noch enger zusammenrücken lassen und gezeigt, wie wichtig Werte wie Resilienz und Wachsamkeit sind und auch den Bedarf an international einheitlichen Standards deutlich gemacht.
Der „Über-Tourismus“ und die dazugehörige Gegenbewegung resultieren in einer Verlangsamung des Wachstums von Plattformen, die einen Übermaß an Tourismus fördern. Die Diversität wird branchenübergreifend immer wichtiger. Dies bestätigten auch die zahlreichen Rückmeldungen zu der Umfrage, welche die IMEX Group gemeinsam mit dem Fachmagazin tw tagungswirtschaft Anfang 2017 durchgeführt hatte sowie die positiven Reaktionen auf die Aktivitäten rund um das Thema „Women in Leadership“. Als direkte Antwort darauf hat die IMEX Group nun, gemeinsam mit tw tagungswirtschaft, die erste „She Means Business“ Konferenz ins Leben gerufen. Die Veranstaltung findet im Rahmen des „EduMonday“, am 14. Mai 2018 – dem Montag vor Messebeginn – statt.
Die neue Ängstlichkeit steht für einen Dauerzustand der Hyperaktivierung, der durch die ständige Erreichbarkeit und Verfügbarkeit auf Social Media Plattformen und angesichts solcher beunruhigenden Themen wie Terrorismus, „Trumpismus“, neue Technologien und ökonomische Herausforderungen ausgelöst wird. Das sogenannte Life 3.0 lässt sich zusammenfassen in der Frage von Professor Max Tegmark, vom Massachusetts Institute für Technologie: „Wie können wir unseren Wohlstand durch Automatisierung mehren, ohne dass Menschen darunter leiden durch Verlust des Arbeitsplatzes und des Lebenssinns?“


Carina Bauer, CEO der IMEX Group, über diese Trends: ”Unserer Branche wird häufig auch als „people industry“ beschrieben. Die Herausforderung für uns alle wird deshalb sein, uns pro-aktiv diesen Entwicklungen zu stellen, die neuen Technologien zu unterstützen und uns gleichzeitig um die Menschen und ihre individuellen Bedürfnissen zu kümmern. Dazu gehören neben gesundheitlichen und psychologischen Aspekten auch die Themen Sicherheit, Sinnstiftung und Zukunftssicherung.“
Viele dieser Themen werden im Rahmen des Aus- und Weiterbildungsprogramms auf der IMEX in Frankfurt, die im nächsten Jahr vom 15. bis zum 17. Mai stattfindet, behandelt.

 

de.imex-frankfurt.com