de
en
Dez
20

Messe Frankfurt

WTO und G20-Gipfel beflügeln das Kongressgeschäft

Foto: MCI Group

Die Organisation der Ministerkonferenz der Welthandelsorganisation (WTO) hat die Messe Frankfurt übernommen, die jetzt auch den Zuschlag für ein weiteres Großprojekt dieser Art erhalten hat. 2018 wird Argentinien erstmals Gastgeber des G20-Gipfels sein, zu dem die Staats- und Regierungschefs, Finanzminister und Zentralbankchefs der zwanzig größten Volkswirtschaften der Welt erwartet werden.
 
Indexport Messe Frankfurt S.A., eine Tochtergesellschaft der Messe Frankfurt, und die MCI Group wurden mit der Organisation des G20-Gipfels und der mehr als 40 Vorbereitungskonferenzen beauftragt. Detlef Braun, Mitglied der Geschäftsführung der Messe Frankfurt, erklärt: „Wir sind sehr stolz darauf, dass die Messe Frankfurt und unsere Tochtergesellschaft in Argentinien als Veranstaltungspartner für den G20-Gipfel ausgewählt wurden. Der Zuschlag ist ein weiterer Beleg für unsere exzellente Arbeit und unsere ausgezeichnete Infrastruktur in Argentinien und Südamerika.“
 
Fernando Gorbarán, President und CEO von Indexport Messe Frankfurt S.A, kommentiert: „Wir freuen uns sehr und nehmen unsere Verantwortung als Veranstalter einer Konferenz von diesem Rang sehr ernst. Als Gastgeberland kommt Argentinien eine Schlüsselrolle bei dem Gipfel zu, bei dem zentrale politische, wirtschaftliche und soziale Themen sowie Sicherheitsfragen verhandelt werden. Aus diesem Grund haben wir uns dazu entschlossen, ein Joint Venture mit einem anderen Unternehmen einzugehen, um unsere Kompetenzen, Strukturen und Erfahrungen zu bündeln und die argentinische Regierung während der G20-Präsidentschaft mit ganzer Kraft zu unterstützen.“

www.messefrankfurt.com