de
en
Feb
08

Famab-Sustainability Summit 2018

Erste Referenten bestätigt

Foto: Famab

Famab und 2bdifferent laden zur zweiten Auflage des Famab-Sustainability Summit am 18. Juni 2018 in das Kongresszentrum der Dortmunder Westfalenhallen ein. Für den Nachhaltigkeitskongress der Live-Kommunikationsbranche konnten spannende Referenten für gewonnen werden.

Mit dabei sind unter anderem Vertreter von Caparol (DAW-Gruppe), Dr. Jutta Graf, Leitung Nachhaltigkeit vom Deutschen Zentrum für Luft- und Raumfahrt, Dennis Winkler, Leiter des UNFCCC-Nachhaltigkeitsteams für die Organisation von Klimakonferenzen sowie Stefan Schulze-Hausmann, Initiator des Deutschen Nachhaltigkeitspreises. Desweiteren sprechen Yvonne Zwick vom Rat für Nachhaltige Entwicklung, Claudia van’t Hullenaar, Gründerin Sustained Impact und Sustainability Committee Member Events Industry Council und Michael Stober, Geschäftsführer des Landgutes Stober.

Eine Talkrunde mit Bettina Metz, Geschäftsführerin bei UN Women Nationales Komitee Deutschland, Sandra Mamitzsch von der re:publica, Tanja Knecht von The Imex Group und Kerstin Wünsch, Chefredakteurin der tw tagungswirtschaft erläutern auf Grundlage der Ergebnisse einer internationalen Umfrage, wie Veranstaltungen die Vielfalt der Gesellschaft sichtbar machen. Der Titel der Runde: Ohne Diversität und Frauen keine Nachhaltigkeit!

Das Foren-Spektrum wurde für die Neuauflage der Veranstaltung aufgrund der großen Resonanz erweitert. Neu in diesem Jahr: Das Forum „Sozialhelden und Raúl Krauthausen“. Ebenfalls neu ist das Forum Kommunikation, welches die Verbindung von CSR und PR beleuchten wird. Jörn Huber, Famab-Vorstandsvorsitzender: „Das diesjährige Programm setzt spannende Akzente in neuen Feldern der Nachhaltigkeit. Es geht schon lange nicht mehr allein um ökologische Fragestellungen. Diversity, Führung in Zeiten von New Work, Kommunikation und der Kulturwandel in der Arbeitswelt: Unternehmern brennt die Frage unter den Nägeln, wie sie ihr Unternehmen aufstellen müssen, um morgen noch attraktiv für die nachfolgende Generation zu sein.“

www.famab.de/sustainability-summit-2018