de
en
Apr
26

Fürstentum Monaco

Kodex-konforme Konferenzdestination

Foto: Monaco Convention Bureau

Ob Professoren, Ärzte oder Unternehmen der Pharma- und Medizinbranche – Verantwortliche sehen sich mit immer strengeren Vorschriften gegen Vermögensstraftaten und Korruption im Gesundheitswesen konfrontiert. Branchen-Codizes sind relevanter denn je. Das Gesundheitswesen spielt im Fürstentum Monaco eine Schlüsselrolle, weshalb das Kongressbüro internationale Veranstaltungsplaner im Compliance-Prozess stark unterstützt und zusammen mit der Regierung und den Partnern vor Ort verschiedene Maßnahmen entwickelt hat.
 
Die Regierung von Monaco schafft gemeinsam mit allen wichtigen Akteuren der Branche Transparenzwerte, die vom medizinischen Sektor erwartet werden, und gewährleistet zusammen mit dem Gesundheitsministerium, dass der medizinische Ethikkodex stets respektiert wird. Es wird sichergestellt, dass sich alle Organisatoren strikt an die Vorschriften und Richtlinien halten, die Verbände und Regierungsorgane festlegen. Darüber hinaus muss stets eine Verbindung zwischen dem Thema eines Kongresses und den lokalen Fachgebieten bestehen, inklusive der Bereitstellung eines hochwissenschaftlichen Programms.
In allen Hotels Monacos ist der Eintritt für Freizeit- und Sporteinrichtungen für medizinische Fachkräfte, die an einer Veranstaltung teilnehmen, nicht inklusive, um zu gewährleisten, dass diese nicht in Anspruch genommen werden. Weitere Unterstützung erhalten Veranstaltungsplaner von einem Organisationskomitee, dem neben den geschulten Mitarbeitern des Monaco Convention Bureaus, erfahrenen Incomingagenturen, Mitarbeitern von Hotels und dem Kongresszentrum Grimaldi Forum auch Professoren, Doktoren oder Wissenschaftler des jeweiligen Spezialgebiets sowie Regierungsvertreter angehören.

Das Fürstentum hat zudem eine Broschüre verfasst, die Eventplanern als Guide dient. Diese steht unter folgendem Link bereit: http://cvb.visitmonaco.com/FilesDB/Guide_de_compliance_GB.pdf
 
www.monaconventionbureau.com