de
en
Mai
03

art’otel Berlin mitte

Eine Investition in die Zukunft

c parkplaza

Das art’otel berlin mitte hat seine Tagungsräume technisch und optisch auf den neusten Stand gebracht. In den vergangenen Wochen wurde ein mittlerer sechsstelliger Betrag in zwei 40 und 80 m² große Räume investiert. Nun passen die Tagungsbereiche perfekt zum modernen Erscheinungsbild des Hotels und der exponierten Lage im Herzen der Metropole.

Die zwei Tagungsräume mit zusammen 120 Quadratmeter Fläche wurden vollständig entkernt und mit neuen Möbeln, Teppichen, Vorhängen und Anstrichen versehe. Lichtstarke Beamer, ausfahrbare Leinwände, kräftige Audioanlagen, Blu-ray Disc-Player in Voll-HD – die Geräte sind teilweise Messeneuheiten, kabellos bedienbar und allesamt miteinander vernetzt. Die Benutzer können alle technischen Geräte zentral und von ihrem Platz aus über ein Touchpad steuern.Highlight ist aber die moderne voll dimmbare LED-Lichtanlage, die mit einer großen homogenen Lichtaustrittsfläche Tageslicht simulieren kann. Bis zu vier in Reihe installierte LED-Oberlichter mit Maßen von 120 Zentimetern im Quadrat tauchen die Räume in taghelles Licht. Der größere der beiden Räume ist zwar ohnehin mit bodentiefen Fenstern ausgestattet und bietet angenehme Lichtverhältnisse. Durch die neue Technik können sich Teilnehmer aber künftig auch in der dunklen Jahreszeit rund um die Uhr bei Tageslicht auf die Inhalte ihrer Meetings konzentrieren.

Hans de Waart, Hoteldirektor im art’otel berlin mitte: "Wir möchten den hohen Ansprüchen unserer Kunden nicht nur gerecht werden, sondern sie weit übertreffen. Hotels der Marke art’otel sind jung, modern und bieten einen hohen Standard. Dieses Selbstverständnis spiegelt sich auch in den Tagungsräumen wieder, deren Komfort und Ausstattung keine Wünsche offen lassen.”


www.artotels.com