de
en
Mai
31

Congress Center Hamburg

4.000 Stammzellenforscher kommen nach Hamburg

Foto: CCH

Die Stadt Hamburg und das CCH – Congress Center Hamburg freuen sich, dass Hamburg den Zuschlag für die Ausrichtung der Jahrestagung der International Society for Stem Cell Research (ISSCR) erhalten hat. Beim ISSCR-Kongress 2021, dem weltweit größten Treffen von Stammzellenforschern, tauschen sich ca. 4.000 Teilnehmer aus der ganzen Welt über die neuesten Entwicklungen und Erkenntnisse auf dem Gebiet der Stammzellenforschung aus.

„Wir sind sehr stolz, dass Hamburg den Zuschlag bekommen hat“, erklärt Michael Otremba, Geschäftsführer des Hamburg Convention Bureaus. „Neben der guten Zusammenarbeit und den starken Netzwerken vor Ort hat auch das breite infrastrukturelle Angebot dazu beigetragen, dass Hamburg bei der Kongressbewerbung das Rennen gemacht hat. Alle Akteure der Hansestadt sind hoch motiviert und werden ein erstklassiges Event ermöglichen, das zugleich auch als Schaufenster der Wissenschaft dienen soll“, so Otremba weiter. Bernd Aufderheide, Vorsitzender der Geschäftsführung der Hamburg Messe und Congress GmbH, sagt: „Das neue CCH präsentiert sich als Veranstaltungsort der Extraklasse und bietet eine perfekte Bühne für internationalen Wissenstransfer und Innovationen. Wir freuen uns sehr, im Jahr 2021 die International Society for Stem Cell Research im CCH – Congress Center Hamburg willkommen zu heißen.“

Die erfolgreiche Kongressbewerbung entstand in enger Zusammenarbeit zwischen der Clusterinitiative Life Science Nord (LSN), dem Fraunhofer IME ScreeningPort, der Hamburger Behörde für Wissenschaft, Forschung und Gleichstellung (BWFG), dem Hamburg Convention Bureau (HCB) und dem CCH – Congress Center Hamburg. Die ISSCR-Tagung findet in den Räumlichkeiten des CCH statt, das nach der Wiedereröffnung in 2020 zu den modernsten und größten Kongresszentren Europas gehören wird.

www.hamburg-convention.com