de
en
Jul
03

Verbandspräsidentin beim EVVC

Ilona Jarabek folgt auf König

Foto v.l.: König, Jarabek, Moderer

Bei den turnusgemäßen Neuwahlen des Vorstandes des Europäischen Verbandes der Veranstaltungs-Centren (EVVC) bei der Jahreshauptversammlung im Rahmen der Mexcon in Wiesbaden wurde Ilona Jarabek, Geschäftsführerin der Musik- und Kongresshalle Lübeck, einstimmig zur neuen Präsidentin gewählt. Sie folgt damit auf Joachim König, der nach drei Amtsperioden als Präsident satzungsgemäß nicht mehr zur Wahl stand.

In ihrer Antrittsrede als neue Präsidentin machte Ilona Jarabek deutlich, dass sie einen so genannten Schrittwechsel im EVVC einleiten und ihren eigenen Weg gehen wird, anstatt Joachim König in die „Fußstapfen zu folgen“. Unter dem Motto „Bewährtes mitnehmen und Neues zulassen“ wird sie gemeinsam mit dem schlagkräftigen Team der Geschäftsstelle und der Generalsekretärin den wichtigsten Forderungen der Branche Nachdruck verleihen, den Service für die Mitglieder weiter ausbauen und die Kooperation mit Partnern aus der Branche vorantreiben.

„Der Verband ist mit seinen 750 Locations und Partnern bestens aufgestellt, so Jarabek. „Diese Stärke müssen wir nutzen, um unserer Branche das angemessene Gewicht zu verleihen. Es kommt darauf an, das Profil des Verbandes zu schärfen und weiter Verantwortlichkeiten auf mehrere Schultern zu verteilen.“ Dabei wird der Nutzen für Mitglieder und Partner auch in Zukunft im Fokus der Verbandsarbeit stehen. Wichtige Themen auf der Agenda sind der Ausbau des Leistungsangebotes für die Mitglieder, der Ausbau der Netzwerkfunktion des EVVC in alle Richtungen sowie die Herausforderungen durch die Digitalisierung mit den damit verbundenen Konsequenzen für die Veranstaltungsbranche.
 
Mit einer emotionalen Verabschiedung dankte Ilona Jarabek im Namen des ganzen EVVC Joachim König für sein langjähriges und unermüdliches Engagement für den Verband. Sein zu Beginn der Präsidentschaft gesetztes Ziel „Taktgeber und Gestalter“ zu sein, habe er in den vielen Jahren seines Wirkens stets erreicht, so Jarabek. Durch seine Bemühungen in der Lobbyarbeit habe er der Branche in Berlin ein Gesicht gegeben. „Der EVVC wäre nicht da, wo er jetzt ist, ohne die Arbeit von Joachim König und seinem Vorgänger August Moderer“, so Jarabek. Aus diesem Grunde hat der Vorstand beschlossen, beiden die Ehrenpräsidentschaft zu verleihen – eine Premiere im Laufe der Verbandsgeschichte.
 
 Neuer Vizepräsident des EVVC ist Jan Jansen, Geschäftsführer der OsnabrückHalle. Ihm folgt in seiner bisherigen Position als Beisitzer Marketing Uwe Leitermann (mainzplus CITYMARKETING). Neuerungen gibt es außerdem in der AG IV-Technik: Hier folgt Christian Müller (Messe München) auf den langjährigen AG-Leiter Heiner Betz (KölnKongress), der ebenfalls satzungsgemäß nicht mehr zur Wahl stand. Erstmals in der Geschichte des EVVC sind nun auch die Partner im Vorstand vertreten. In ihrer konstituierenden Sitzung wählten sie Michael Thenner (blaueQuelle) als Leiter der AG-Partner. Seine Stellvertreterin ist Silke Hoersch (Ungerboeck Software International).

www.evvc.org