18.02.2022 | 13:00 Uhr - 18.03.2022 | 13:00 Uhr
Fortbildung
Mehr erfahren

Frauen stärken: Training für weib­liche Führungskräfte

FRAUEN IN FÜHRUNGSPOSITIONEN STÄRKEN – EIN TRAINING FÜR WEIBLICHE FÜHRUNGSKRÄFTE

Den Teilnehmerinnen wird bewusst, wie sie sich als Führungskraft selbst sehen und wie sie aus unterschiedlichen Blickwinkeln gesehen werden und welche Erwartungshaltungen sich daraus ableiten. Der Umgang mit Führungsverantwortung und der Einfluss von persönlichen Lebensmotiven auf die Führungsarbeit wird erarbeitet und die Konfliktfelder bewusst angesprochen. Sie werden die 6 Säulen der Führung als Kombination aus Aufgaben, Kompetenzen, Führungsinstrumenten, Persönlichkeiten (Mitarbeiter und die eigene), der Rollendefinition und wertschätzender Kommunikation verstehen. Mit einem tieferen Verständnis für die eigene Rolle als (weibliche) Führungskraft werden sie gestärkt in den Führungsalltag zurückkehren und eine nächste Stufe in ihrer persönlichen Entwicklung erreichen.

 

SEMINARTHEMEN

  • Führungsqualität schafft Servicequalität
    • Die Teilnehmerinnen erhalten nach Anmeldung neben dem Fragebogen zum Rollenverständnis auch das Buch des Referenten Markus F. Weidner „Gut ist nicht genug“ als inspirierende Anregung für die eigene Führungsarbeit. Darin beschreibt er die Zusammenhänge zwischen Führungs- und Service-Qualität
  • Fach- und Führungsarbeit – ein Dilemma mit ungewissem Ausgang
    • 5 Geheimnisse der Teamentwicklung
  • Konfliktfelder aus dem Blickwinkel weiblicher Führungskräfte
  • Feedback geben und bekommen
    • Kritik und Anerkennung – zwei Seiten einer Medaille – wertschätzend formulieren.
  • Mein Rollenverständnis als weibliche Führungskraft
    → innere Haltung zu mir als Führungskraft
    → meine Haltung zur Führung von Menschen
    → Abgrenzung zwischen der Team-, eventuell der Erziehungs- und Führungsrolle
    → Rollenkonflikte erkennen, gegenwirken und vorbeugen
  • Meine eigenen Lebensmotive (Motivatoren und Gegenspieler) erkennen und erfolgreich in die Führungsarbeit integrieren. Die Teilnehmerinnen erhalten zwischen den beiden Seminarmodulen einen Fragebogen zur Ermittlung des eigenen Profils
  • Mein persönlicher, von der Natur vorgegebene Führungsstil
  • Königsklasse der Führung – die motivorientierte Führung
  • Persönliche und berufliche Ziele setzen und erreichen

Termine
Modul 1: Freitag, 18. Februar 2022, 9.00-13.00 Uhr
Modul 2: Freitag, 18. März 2022, 9.00-13.00 Uhr 
Mehr erfahren Mehr erfahren Alle Fortbildungstermine
stats