de
en
Mär
31

Fairmont Golf

MICE-Konzepte mit Schwung

MICE-Konzepte mit Schwung

Unter dem Markennamen Fairmont Golf bieten die Fairmont Hotels & Resorts flexible MICE-Konzeptemit sportlichem Touch – die für Veranstaltungen mit knappem Zeit-Budget geeignet sind.

Neue Gruppenstrukturen aufbauen und bestehende Bande stärken, Teamwork, Interaktion und aktive Entspannung: Golf kann eine ideale Ergänzung für erfolgversprechende Meetings, Events und Incentives sein. Doch obwohl sich der Tagungsmarkt spürbar von der globalen Krise erholt, kämpfen Planer weiter mit gekürzten Budgets, knappen Zeitplänen und schwindendem Raum für kreative Rahmenprogramme. Dieser Herausforderung will Fairmont Hotels & Resorts mit neuen, flexibel variierbaren Konzepten begegnen: Unter dem Markennamen Fairmont Golf firmieren weltweit mehr als ein Dutzend Resorts, die gemeinsam mit dem Planer maßgeschneiderte Event-Golf-Programme entwickeln.

Einige Beispiele für das gute Zusammenspiel von Golf & MICE:
Tagungs-Turniere: Flexibel einsetzbar auch bei engem Zeitrahmen. Ein Turnier kann beispielsweise problemlos auf zwei Tage verteilt werden – mit je neun Löchern täglich. So bleibt genug Zeit für die Tagungsaufgaben, und die Gäste nehmen trotzdem eine großartige Golf-Erfahrung mit nach Hause. Besonders reizvoll, so heißt es, sind dabei die Herbsttage in Kanada oder Nordeuropa.
Technik-Tests: Ebenfalls ideal integrierbar sind kleinere Wettbewerbe, zum Beispiel im Putten, Chippen oder Zielabschlag. Eine Veranstaltung kann so mit dem Spaß, dem Gemeinschaftsgefühl und Wettkampfgeist des Golfsports bereichert werden. Bob Coman, Director of Golf für das Fairmont Turnberry Islein Florida, empfiehlt aktive Golf-Empfänge mit exklusiver Bewirtung, die alle Event-Teilnehmer, unabhängig von ihrer Golf-Erfahrung mit einbeziehen.
Kurz-Kurse: Kleinere Golf-Clinics mit verschiedenen Stationen und erreichbaren Zielen lassen sich ebenfalls perfekt in den Ablauf einer Tagung einbauen. Für größere Gruppen eignet sich eine Einführung in die Grundlagen und Regeln des Golfsports sowie erste Schwungübungen mit dem Schläger. Guter Nebeneffekt: Die Gruppe mischt sich neu, erlebt Spaß beim gemeinsamen Lernen und genießt die persönliche Betreuung der Golf-Trainer bei den einzelnen Stationen. Ein derartiges Programm ist außerdem leicht durchführbar, denn die Segmente des Kurses können auch auf die Tagungspausen verteilt werden. Hugues Fournier, Director of Golf des Fairmont Le Chateau Montebello, zu seinen Erfahrungen mit einem Golf-Einführungsseminar: „Die Teilnehmer hatten eine großartige Zeit und freuten sich, dass sie die Pausen zwischen den Meetings sinnvoll und aktiv nutzen konnten.“
KA