de
en
Nov
15

Erstes grünes Barcamp für die Touristik erfolgreich etabliert

Am 5. und 6. November hat das erste Barcamp für die Touristikbranche zum Thema Nachhaltigkeit statt gefunden. Das Ziel der Veranstaltung war der gegenseitige Wissensaustausch sowie die gemeinsame Erarbeitung von Ideen und Szenarien für die Zukunft.

Veranstaltungsort war ein Hotel der Gruppe Meininger Hotels mit Flair in der Stadt Meiningen. Die 25 Teilnehmer und das Organisationsteam tauschten sich zwei Tage intensiv über Nachhaltigkeit und Ökologie in der Touristikbranche aus. In mehreren Gruppen wurde über verschiedene Themen diskutiert. Die Teilnehmer informierten sich gegenseitig über Chancen und Risiken von Nachhaltigkeit in Hotellerie und Touristik. Auch die bereits existierenden Nachhaltigkeitssiegel boten Gesprächsstoff. In den Gruppen sind einige Lösungsansätze vor Ort erarbeitet worden. Dazu zählte beispielsweise die Frage, ob Green Meetings ein wirtschaftlich sinnvolles Geschäftsmodell sind. Im Bereich nachhaltige Personalwirtschaft sammelten die Teilnehmer Ideen und Vorschläge. Neben den unterschiedlichen Themen-Gruppen gab es einen Livevortrag via Skype mit einer Amerikanerin, die Wassergedichte vortrug. Kit Cassingham versucht dadurch die Thematik der Nachhaltigkeit den Menschen auf eine emotionale Weise näher zu bringen. Auch ein spontaner Workshop einer Teilnehmerin über Zukunftsszenarien für touristische Unternehmen sorgte für Abwechslung.

„Ich bin positiv überrascht, dass gerade das Veranstaltungsformat eines Barcamps zu einem so produktiven Austausch geführt hat“, kommentiert Prof. Dr. Dirk Reiser, Teilnehmer des tourism go green Camp 2011. „Grund hierfür dürfte vor allem die Stimmung sein, die sich in den zwei Tagen bei allen Teilnehmern gesteigert hat. „Es macht Freude, Menschen mit ähnlichen Visionen und Gedanken persönlich zu treffen“, fügt Andreas Dittlmann, Partner von Inter Change Concept, hinzu.

Das tourism go green Camp wird im kommenden Jahr erneut stattfinden. „Bis dahin können sich die Teilnehmer und Interessierte auf der Facebook-Fanseite des Camps austauschen. Wir haben auch lokale Stammtische geplant“, so Wolf-Thomas Karl, Mitglied des Organisationsteams.

Die Teilnehmer des ersten touristischen Barcamps für Nachhaltigkeit und Ökologie sind unter anderem für Organisationen und Unternehmen wie die Bahn, Deutscher Reiseverband, mygreenmeeting, Deutscher Fachverlag, Berlin Tourismus & Kongress, Certified Hotels, oder protel Hotelsoftware GmbH tätig. Darüber hinaus haben auch Hoteliers und Vertreter der Cologne Business School und der Hotelfachschule Hamburg teilgenommen.

Die Idee für das Bar-Camp entstand während eines fachlichen Austausches von drei in der Touristik tätigen Unternehmern. Bei einer Veranstaltung über das Thema Innovationen in der Branche war eine Erkenntnis, dass Innovationen grundsätzlich Veränderungen zur Folge haben, mit unterschiedlichen Auswirkungen auf die Umwelt, Menschen und Wirtschaftlichkeit. Vor diesem Hintergrund haben sich Brita Moosmann, Inhaberin von yieldforprofit, Andreas Dittlmann, Partner bei Inter Change Concept und Wolf-Thomas Karl, Teilhaber der Agentur Karl & Karl zusammengetan und mit Sponsoren wie der Deutschen Bahn, den Meininger Hotels mit Flair sowie der protel Hotel Software GmbH das tourism go green CAMP 2011 ins Leben gerufen. Die Veranstaltung ist offizieller Teil der UNESCO – Aktionstage „Bildung für nachhaltige Entwicklung“. Bei einem Camp dieser Art handelt es sich um eine Art "Unkonferenz". Hier werden Ablauf sowie Inhalte von den Teilnehmern bestimmt. Somit findet in der Regel ein wertvoller Erfahrungs- und Wissensaustausch untereinander statt.

Über die Organisatoren:


yieldforprofit

Wir bieten Lösungen und Beratung für die Gastronomie und Hotellerie in den Bereichen F&B Profit Management und Nachhaltigkeit. Profit Management verstehen wir nicht als eine Software oder ein Programm, sondern die optimale Verbindung von Management Prozessen, Tools, und Teams. Es ist unser Ziel, unseren Gastronomie- und Hotelkunden dabei zu helfen, ein möglichst nachhaltiges Betriebsergebnis erzielen zu können. Dabei haben wir innovative und erfolgserprobte Tools und Lösungen in den folgenden Spezialgebieten entwickelt, um es unseren Kunden zu ermöglichen, selbst diese Prozesse mit zu steuern, und in den Betriebsablauf zu integrieren: Menu-Engineering, F&B Revenue Management, Nachhaltigkeit in F&B / Green Meetings, und Triple Bottom Line Reporting.

http://de.yieldforprofit.com/

Dittlmann & Partner | Inter Change Concept

ICC entwickelt Erlebnisinnovationen. Das Unternehmen setzt sich aus über 20 Experten an drei Standorten zusammen, die in den Bereichen Tourismus, Kultur, Sport, Hotellerie, Regionalentwicklung, Wissenschaft und Kreativindustrie tätig sind. Hauptfokus liegt dabei in der Neupositionierung von Hotels, Tourismusbetrieben und Destinationen durch einzigartige Erlebnisse für den Gast. Ziel ist es aus den drei Bereichen – innovative Angebots- und Projektentwicklung, Finanzierung & Fördermittelberatung, Vertrieb & Marketing – ein attraktives Konzept zu entwickeln und eine konzentrierte Umsetzungsbegleitung zu gewährleisten.

http://www.interchangeconcept.de


Agentur Karl & Karl

Das Leistungsspektrum der Full-Service-Werbeagentur erstreckt sich über die Erstellung einer vollständigen Corporate Identity bis zur Programmierung von Webseiten, Fotografie, Öffentlichkeitsarbeit und Social Media. Karl & Karl® ist ein Familienunternehmen in dritter Generation mit einem touristischen Schwerpunkt. Die Agentur bedient namhafte Kunden aus unterschiedlichen Branchen und Ländern.

http://www.karl-karl.com