de
en
Nov
21

Akquisitionserfolge

Austria Center Vienna holt Brustkrebs-Kongress nach Wien

Österreichs größtes Kongresszentrum, das Austria Center Vienna (AVC), erfreut sich auch 2012 wieder großer Beliebtheit. Neben Stammgästen konnten auch für das nächste Jahr wieder neue Kunden gewonnen werden.

So ist es gelungen, mit dem EBCC 2012 (European Breast Cancer Conference) erstmals einen bedeutenden Brustkrebs-Kongress nach Wien und Österreich zu holen. Rund 6.000 Ärztinnen und Ärzte aus über 100 Ländern werden zu diesem Kongress vom 21. bis 24. März erwartet. Zum Vorsitzenden des nationalen Organisationskommitees wurde der renommierte österreichische Krebsforscher Prof. Dr. Michael Gnant berufen. Gemeinsam mit seinem Team aus 15 Onkologen, darunter auch Krebsspezialist Prof. Dr. Christoph Zielinski, wirkt er maßgeblich an der Gestaltung des Brustkrebs-Kongresses mit.

Neben dieser bedeutsamen Konferenz im Dienste der Frauengesundheit geben sich 2012 bei weiteren Kongressen, Events und Firmentagungen nationale und internationale Gäste ein Stelldichein. Den Beginn machen die österreichischen Weinhändler, die sich am 18. Januar beim „Wein-Informationstag 2012“ treffen. Rund 600 Teilnehmerinnen und Teilnehmer werden zu dieser süffigen Veranstaltung erwartet.

Den Reigen der Kongresse eröffnen die Europäischen Radiologen mit dem ECR (European Congress of Radiology), der vom 1. bis 5. März im ACV tagt. Seit vielen Jahren Stammgast im Haus an der Donaucity, bringt dieser Kongress auch 2012 wieder an die 20.000 Experten aus aller Welt nach Wien. Nach dem schon erwähnten Brustkrebs-Kongress Ende März steht mit dem Europäischen Geologenkongress EGU vom 22. bis 27. April eine weitere Großveranstaltung auf internationalem Niveau ins Haus. Bereits zum achten Mal versammeln sich dabei Experten aus allen Disziplinen der Geowissenschaft im ACV. Für 2012 werden rund 10.000 Teilnehmer erwartet.

Den Abschluss der Großkongresse im ersten Halbjahr macht ein weiterer Neuzugang, die EWMA (European Wound Management Association). Zu der Konferenz vom 23. bis 25. Mai werden rund 2.000 Teilnehmer erwartet. Der Kongress, der in Zusammenarbeit mit der Österreichischen Gesellschaft für Wundbehandlung AWA organisiert wird, beleuchtet unterschiedliche Ansätze zur Wundheilung.

Auch im Bereich der Firmenevents ist das Austria Center Vienna für 2012 gut gebucht. Die Highlights des ersten Halbjahres: Vom 19. bis 20. Jänner lädt die Unilever rund 500 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter aus Deutschland, Österreich und der Schweiz zum „DACH-Event“ ins ACV. Am 1. Februar präsentiert die Erste Bank ihr „Premium Plus“ vor rund 500 Pensionären und am 12. April bittet der Verbund rund 500 Aktionäre zur Hauptversammlung.

Darüber hinaus ist das Austria Center Vienna auch Austragungsort von Wettbewerben. So veranstaltet beispielsweise die renommierte „Willem C. International Commercial Arbitration Moot“ am 5. April ihren jährlichen Wettbewerb der Jusstudenten im ACV. Dazu werden rund 1.400 Teilnehmerinnen und Teilnehmer erwartet.

„Die Buchungslage bestätigt unsere Position als eines der führenden Kongresszentren Europas. Zugleich können wir im Firmengeschäft punkten und mit einer großen Bandbreite an Veranstaltungen unsere Flexibilität erneut unter Beweis stellen“, resümiert ACV-Vorstand Rupperti.