de
en
Nov
28

Internationale Verlage kooperieren

Neue „Supersite“ für die Meetingbranche

Zehn führende Verlage der Tagungs- und Geschäftsreise-Industrie haben jetzt bekanntgegeben, dass sie untereinander und mit Veranstaltungs- und Verbandspartnern zusammenarbeiten werden, um die erste Internet-Supersite der Branche zu schaffen.

International Meetings Review wird eine globale Nachrichtendrehscheibe mit bis zu 20 separaten Satellitenausgaben zur Präsentation einzelner Länder bzw. Regionen bilden, wobei die Produktion der jeweiligen Ausgaben dem führenden Verlag vor Ort obliegt. Die Netzwerkteilnehmer wurden von James Latham, Executive Producer der Supersite und Gründer der Verzeichnis-Webseite MEETINGS:review, sowie seinem Branchenverband und Veranstaltungspartnern – darunter PCMA (Professional Convention Managers Association), ICCA (International Congress and Convention Association), Site (Society of Incentive and Travel Executives), IAPCO (International Association of Professional Conference Organisers), der Weltmesseverband UFI, AIPC, und EFAPCO (European Federation of the Associations of Professional Congress Organisers) ausgesucht.

Unter den Verlagen, die sich in entsprechenden Vereinbarungen (Memoranda of Understanding, MOU) dazu verpflichtet haben, sich an der Entwicklung und der Markteinführung von International Meetings Review zu beteiligen, befindet sich CAT Publications, Großbritannien, der den britischen Tagungs- und Geschäftsveranstaltungsmarkt mit seinem führenden Titel, M&IT, sowie seiner Webseite www.meetpie.com bedient. Die US-amerikanische Ausgabe der Internetseite, die den größten Tagungsmarkt der Welt bedient, wird von der Questex Travel and Hospitality-Gruppe betreut, dem führenden amerikanischen Verlag auf dem Gebiet des Tourismus, der im vergangenen Monat MEETINGS: review übernahm. Gleichzeitig wird die TW TagungsWirtschaft aus Deutschland mit ihrer internationalen Webseite www.tw-media.com/en in Zusammenarbeit mit dem GCB German Convention Bureau das deutsche Angebot präsentieren – selbst der zweitgrößte internationale Markt für Tagungen nach den USA. Meetings International mit dem Webangebot unter

www.meetingsinternational.com wird Skandinavien und die Baltischen Staaten vertreten, BBT Online wird über die Benelux-Länder Belgien, die Niederlande und Luxemburg unter www.bbtonline.eu berichten und Kongres Magazine wird für den südosteuropäischen Raum zuständig sein. TTG Asia Media, die führende Mediengruppe in der Region, wird Asien vertreten, wobei es auch eine spezifische Ausgabe innerhalb der Webseite für China geben wird, während CIM Australia sich mit seiner kombinierten Ausgabe Australien, Neuseeland und den Pazifischen Inseln widmet. Das von NPI Media in Dubai herausgegebene Angebot Meet Middle East mit dem dazugehörigen Webservice www.meetmiddleeast.com wird über den Mittleren Osten sowie Nordafrika berichten.

„Mit diesem Angebot kommen wir den Wünschen der Branche entgegen“, meinte Latham. „Aufgrund der Konvergenz der globalen Lieferketten finden immer mehr Tagungsaktivitäten auf einer internationalen Bühne statt. Veranstalter sehen sich nach internationalen Destinationen für ihre Geschäftsmeetings und Veranstaltungen um, doch gibt es eine Lücke bei der gebündelten Versorgung mit einem entsprechenden Informationsangebot. Da Tagungsveranstalter aus dem Unternehmens-, Regierungs-, Verbands- und institutionellen Bereich zunehmend über nationale oder regionale Grenzen hinaus tätig werden, wollen wir zusammenarbeiten, um eine einzige Plattform zu schaffen, die ihren Wünschen bezüglich Inhalte und Informationen zusammenführt“, fügte der Executive Producer hinzu.

Latham rechnet damit, dass sich auch weitere Verlage dem Verbund von International Meetings Review anschließen werden, noch bevor die Website aktiviert wird. Er hat sich zum Ziel gesetzt, bis Ende 2012 ein Netzwerk von 30 Verlagspartnern aufzubauen. Das International Meetings Review Network (IMRN) wird einen wöchentlichen Nachrichtendienst mit lokalen, regionalen und globalen Nachrichten aus der Branche per E-Mail bieten, der von allen teilnehmenden Partnern vertrieben wird.

„Zusammen mit unseren Branchenpartnern – darunter auch die internationalen Veranstaltungen IMEX, EIBTM und IT&CMA – wird IMR jede Woche mehr als 300.000 Tagungs- und Business-Event-Profis erreichen“, bestätigte Latham. „Dazu kommen noch weitere 400.000 fachfremde Meetingeinkäufer, die uns die Datenbanken von Questex Travel & Hospitality liefern“, fügte er hinzu. Lathams Vorgänger-Angebot, MEETINGS:review (www.meetingsreview.com), wird in die neue Supersite aufgehen und weiterhin den reichhaltigen Medien- und Videounterstützung zur Verfügung stellen, die zum Markenzeichen der Webseite geworden ist.

Martin Lewis, Leitender Redakteur bei CAT Publications in Großbritannien und Vorsitzender des IMRN-Redaktionsbeirats 2012, sagte: „Gemeinsam mit unseren Verlagspartnern wird unsere Organisation redaktionelle Inhalte an die beiden Chefredakteure, Pete Roythorne und Ian Whiteling, leiten. Die Chefredakteure als Doppelspitze werden dann die RSS-Channels und andere Nachrichteninhalte, so genannte „content feeds“ überprüfen, die von jedem Partner kommen. Lewis meinte weiter: „Wir werden auch eine spezielle Rubrik „Association News“ innerhalb der globalen Drehscheibe durch unsere internationale Verbandsmarke, Association Meetings International (AMI), betreuen.“

Roger Kellerman, Verleger bei Meetings International in Skandinavien, fügte noch hinzu, „Meetings International bietet bereits örtliches Know-How und Erkenntnisse für inländische Einkäufer. Durch die Zusammenarbeit mit unseren Partnern an anderen Orten weltweit öffnen wir jedoch das regionale Angebot für den internationalen Markt – etwas, was wir bislang als Einzelagierende nicht zu tun vermochten.International Meetings Review stärkt unsere Stellung im lokalen Markt, indem sie uns in die Lage versetzt, dem Weltmarkt ein Schaufenster Skandinaviens zu bieten. Daher erwarten wir, dass skandinavische Destinationen und Betreiber von Veranstaltungsstätten die skandinavische Ausgabe der International Meetings Review als Schaukasten nutzen werden, um sich diesem so wichtigen internationalen Publikum zu präsentieren“.

International Meetings Review wird auch von einem durch MeetingsIn (siehe www.meetingsin.com) angebotenen Request for Proposals (RFP)-Erzeuger unterstützt. Mit diesem Call-to-Action-Tool können kleinere und professionelle Tagungsveranstalter Hotels anfragen und buchen sowie Dienstleistungen der Veranstaltungsstätten in Anspruch nehmen. „Auf der Plattform des International Meetings Review-Netzwerks bieten die Verlage Erkenntnisse und unabhängige Kommentare, während wir die Handlungsaufforderung zur Verfügung stellen, wodurch das potentielle Interesse auf Veranstalterseite in handfeste Geschäfte für die Branche umgewandelt wird“, war das Kommentar von Ian Quartermaine, Chef und Gründer von MeetingsIn.

International Meetings Review startet am 30. Januar 2012.