de
en
Dez
13

Erlebnis-Geschenk ,,Coole Betten“

„Eine der aufregendsten Nächte meines Lebens“

Es war ein spektakulärer Auftakt für die neue Erlebnis-Geschenkbox „Coole Betten". Jochen Schweizer feierte die Premiere seines außergewöhnlichen Übernachtungsangebotes in den Steinbergen von Saalfelden Leogang.

„Das war mit Abstand eine der aufregendsten Nächte meines Lebens" - mit diesen Worten entstieg Jochen Schweizer, Münchner Unternehmer und Anbieter außergewöhnlicher Erlebnisgeschenke, am Morgen des 9. Dezember seinem Bett in schwindelerregender Höhe in den Leoganger Steinbergen. Die Premierennacht verbrachte er gemeinsam mit einem Leipziger, einem Münchner und zwei Salzburger Gewinnern in den spektakulärsten seiner neuen „Coolen Betten", einem neuen Erlebnisangebot des Geschenkexperten. Dabei können mutige Teilnehmer in sogenannten Portaledges übernachten, einer Art Hängezelt für Bergsteiger, das sonst nur im Extremsport und in unwegsamem Gelände zum Einsatz kommt.

Was sich sonst nur Profi-Bergsteiger trauen, wurde in der Nacht vom 8. auf den 9. Dezember 2011 für Jochen Schweizer und vier weitere Wagemutige zur wohl spektakulärsten Nacht ihres Lebens: 50 Meter über dem Abgrund, 1.300 Meter über dem Meeresspiegel, bei minus 5 Grad Celsius auf engstem Raum in einer Portaledge zusammengekuschelt an einer senkrechten Felswand liegend. Natürlich gut gesichert von Karabinerhaken, mehreren Seilen und Befestigungspunkten im Fels und dem erfahrenen Team der Bergrettung. Am Morgen nach der unvergesslichen Nacht wurden die Teilnehmer von einem atemberaubenden Panorama-Blick über das Wintermärchenland zu Füßen des Leoganger Hausbergs, dem Birnhorn, belohnt. 

„Es war auf einzigartige Weise berührend. Ich fühlte mich ausgesetzt aber zugleich sicher. Das Portaledge war unerwartet gemütlich, der Schlafsack schön warm, trotz der klaren, kühlen Luft am Berg. Der Mond tauchte die Leoganger Steinberge in ein mystisches, silbriges Licht, über mir ein Meer aus Sternen und ich lag mitten darin. Rechts spürte ich den Fels und zu meiner Linken ging es steil in die Tiefe hinab - eine unbeschreibliches Gefühl und eine tolle Erfahrung", schildert Jochen Schweizer seine persönliche Premierennacht.

Auch Stefan Pühringer, Geschäftsführer der Saalfelden Leogang Touristik GMbH, freut sich über die neue Übernachtungsmöglichkeit in seiner Region: „Als Klettergebiet zwischen den Leoganger Steinbergen und dem Steinernen Meer haben wir mit diesem außergewöhnlichen Projekt wieder unsere Alpinkompetenz bewiesen. Wir freuen uns, die „Coolen Betten" zukünftig fix in unser Angebot aufnehmen zu können!"

Mit Jochen Schweizer dabei: vier wagemutige Steilwand-Schläfer aus Salzburg, München und Leipzig, die über ein Gewinnspiel des Geschenkexperten die einmalige Chance bekommen haben, die „Übernachtung im Adlerhorst" - so der Titel des neuen Erlebnisses - selbst zu erleben: „Es ist phantastisch und ein Highlight, wenn die Sonne aufgeht, das Zelt-Verdeck hochgeklappt wird und man den Blick auf die Berge in aller Stille genießen kann", schwärmt Frank Kutter, 37, aus Leipzig. Und sein Portaledge-Partner, der 31-jährige Nikolas Diringer aus München ergänzt: „Als ich am Morgen die Augen aufschlug und das Panorama gesehen habe - genau für diesen Moment lohnt es sich." 

Und wie ist es als verliebtes Pärchen eine Nacht an der Steilwand zu schlafen? Christian Gruber, 29, aus Salzburg: „Ich war die ganze Zeit tiefenentspannt. Meine größte Sorge war, ob Marlene schlafen kann und es ihr gut geht." Und seine Freundin Marlene Meingast, 27, sagt über diese ganz besondere Nacht: „Ich bin froh, dass ich mich getraut habe. Das Bergteam nimmt einem die Angst und ist einsame Spitze, aber am meisten habe ich immer geschaut, ob ich noch gesichert bin."

Am Morgen nach dieser aufregenden Nacht überraschte Jochen Schweizer seine Gäste noch mit einem besonderen Frühstück: Mit frischen Brötchen und einer Kanne heißem Tee bewaffnet, seilte sich der ehemalige Extremsportler persönlich zu den Gewinnern ab und wünschte einen guten Morgen in seinem Hotel der etwas anderen Art: „Mein Hotel hat acht Doppelbetten, null Sterne, Etagentoilette und keine Dusche, statt Heizung ein warmer Schafsack und es zieht auch ein wenig - aber es hat die beste Aussicht der ganzen Welt."

Nach der Premiere in Saalfelden Leogang steht das Erlebnis, eine Nacht in der Steilwand zu schlafen, allen Interessierten ab 2012 offen. Wer den Pulsschlag beim Schlafen so richtig spüren möchte, dem bietet die neue Erlebnis-Geschenkbox „Coole Betten" von Jochen Schweizer neben der „Übernachtung im Adlerhorst" weitere 35 außergewöhnliche Übernachtungsmöglichkeiten: Vom Bett im Kornfeld, über eine romantische Nacht im Baumhaus bis hin zur Übernachtung im Vatikan oder im Jumbo-Jet-Hotel in Schweden. Die Erlebnis-Geschenkbox kostet 299 Euro und ist erhältlich unter www.jochen-schweizer.de und at sowie in den über 30 Jochen Schweizer Shops in Deutschland, Wien und Salzburg sowie bei über 3.000 Handelspartnern, etwa Thalia und der Postbank.