de
en
Jan
12

Lindner Hotels & Resorts

Bereits 17 Hotels mit Nachhaltigkeits-Siegel

Lindner Hotel&Spa Binshof, Speyer

Geprüft und für nachhaltig befunden: Die Hälfte aller Lindner Hotels & Resorts wurde vom Deutschen Institut für Nachhaltigkeit und Ökonomie (DINÖ) erfolgreich zertifiziert. Insgesamt 17 Lindner-Hotels, unter anderem in Hamburg, Düsseldorf, Oberstaufen, Speyer, am Nürburgring und in der Schweiz, dürfen sich ab sofort mit dem grün-blauen Prüfsiegel für „Gesicherte Nachhaltigkeit 2012" schmücken.

Für das international anerkannte Siegel muss jedes Haus sein Engagement in Sachen Ökologie, Ökonomie und Soziales in einem zweistufigen Prüfverfahren nachweisen. Bis Mitte 2012 soll der Prüfprozess komplett abgeschlossen und alle Hotels zertifiziert sein. 

Erst wenn jedes Hotel einen standardisierten Fragebogen erfolgreich absolviert hat, erfolgt ein Vor-Ort-Audit durch einen unabhängigen Gutachter. Dabei wird zunächst die Ist-Situation vor Ort erfasst und mit den Angaben des Fragenbogens verglichen. Außerdem werden vertiefende Fragen zu einzelnen Themenbereichen gestellt. Die Hotels haben hier die Möglichkeit, ihre individuellen Stärken bei nicht-standardisierten Prozessen im persönlichen Gespräch mit dem Gutachter hervorzuheben. Dies können beispielsweise intensive regionale Verbundenheit, mögliche Modernisierungsvorhaben, Mitarbeiterschulungen zum nachhaltigen Handeln, Mülltrennung oder der Einsatz von Leihfahrrädern bzw. Elektro- oder Hybridfahrzeugen sein. Die einzelnen Punkte werden dann entsprechend gewichtet und fließen in die Gesamtbewertung ein. 

Bei den Vor-Ort-Audits können die Lindner Hotels besonders in den Bereichen Energie und Umweltschutz punkten: Im Rahmen des Lindner-internen Projekts „EnergySave" wurden in allen Hotels die normalen Lampen gegen Energiesparlampen ausgetauscht, Bewegungsmelder auf den Gängen angebracht, spezielle wassersparende Armaturen eingebaut sowie die Leistung von Klimaanlage und Heizung der täglichen Zimmerbelegung angepasst. Dadurch konnten gruppenübergreifend bereits rund 10 bis 15 Prozent Energie eingespart werden.

Auch im F&B-Bereich wird in den Hotels großer Wert auf Nachhaltigkeit gelegt: Neben dem Angebot eines vollständigen, zertifizierten Bio-Frühstück, setzt Lindner bei frischen Produkten wie Obst, Wurst und Eiern stets auf regionale Lieferanten mit kurzen Transportwergen. In der Regel kennt der Küchenchef die Lieferanten persönlich und kann sich vor Ort von der Qualität und Frische der Produkte überzeugen.

Ausgezeichnete Lage, zukunftsweisende Kommunikationslösungen und innovative Wellness-Angebote zeichnen die 34 Lindner Stadt- und Resort-Hotels nach eigenen Angaben aus. Die familiengeführte Gruppe mit 2.000 Mitarbeiter hat im Jahr 2010; 165,7 Millionen Euro Umsatz in 2010 erzielt.