de
en
Mai
25

Bildung für nachhaltige Entwicklung

Nachhaltiges Tourismus-BarCamp wird 2012 fortgesetzt

Am 9. und 10. November 2012 findet in Meiningen das zweite BarCamp zum Thema Nachhaltigkeit unter dem Namen „Green Tourism Camp“ für die Touristik-, Hotel-, Veranstaltungs- und Gastronomiebranche statt. Im vergangenen Jahr erhielt die Veranstaltung großen Zuspruch aus der Branche. Eingeladen ist jeder, der an einer gemeinsam Erarbeitung von Ideen und Innovationen für die Zukunft der Branche interessiert ist.

Die Idee für das BarCamp entstand während eines fachlichen Austausches von drei in der Touristik tätigen Unternehmern. Vor diesem Hintergrund haben sich Brita Moosmann, Inhaberin von yieldforprofit, Andreas Dittlmann, Partner bei Inter Change Concept und Wolf-Thomas Karl, Teilhaber der Agentur Karl & Karl zusammengetan und mit Partnern wie der Deutschen Bahn, den Meininger Hotels sowie der protel hotelsoftware GmbH im vergangenen Jahr das tourism go green BarCamp ins Leben zu rufen.

Die Teilnehmer des ersten touristischen Barcamps für Nachhaltigkeit und Ökologie sind unter anderem für Organisationen und Unternehmen wie Deutsche Bahn, Deutscher Reiseverband, mygreenmeeting, Deutscher Fachverlag, Berlin Tourismus & Kongress, Certified Green Hotel, Veranstaltungsplaner e.V. oder protel Hotelsoftware GmbH tätig. Darüber hinaus haben auch Hoteliers und Vertreter der Cologne Business School und der Hotelfachschule Hamburg teilgenommen.

Die Veranstaltung ist offizieller Teil der UNESCO – Aktionstage “Bildung für nachhaltige Entwicklung”. Bei einem BarCamp handelt es sich um eine Art “Unkonferenz”. Ablauf und Inhalte werden von den Teilnehmern bestimmt. Somit findet in der Regel ein dynamischer sowie wertvoller Erfahrungs- und Wissensaustausch untereinander statt. Für die Organisatoren steht hierbei die Erarbeitung von Lösungsansätzen zum Thema Nachhaltigkeit und Ökologie in der Touristik im Vordergrund. Dazu zählt auch die Frage, wie das Thema Nachhaltigkeit für den Gast oder den Reisenden zu einem Erlebnis wird. Für die Veranstaltung in diesem Jahr wird auch an die Ergebnisse aus dem ersten BarCamp angeknüpft. Teilnehmen können Interessierte aus der Hotellerie, der Veranstaltungsbranche, von Verbänden, Organisationen, wissenschaftlichen Einrichtungen oder aus der Zulieferindustrie.

Ein Teil der Anmeldegebühren und Sponsoreneinnahmen wird in ein regionales Nachhaltigkeitsprojekt investiert. Aktuelle Inhalte und Ergebnisse können Interessierte auf der Website www.green-tourism-camp.com oder auf der extra für das Camp eingerichteten Facebook-Seite einsehen.
Neben den Veranstaltern zählt die protel hotelsoftware GmbH zu den Sponsoren des Green Tourism Camp 2012. Protel entwickelt und vertreibt Technologie- und Servicelösungen gezielt und ausschließlich für die Hotellerie und die mit ihr verwandten Unternehmen.

Weitere Sponsoren und Förderer sind Certified Green Hotel und mygreenmeeting.de. Bei Certified Green Hotel handelt es sich um eine anerkannte Hotelzertifizierung in Bezug auf Nachhaltigkeit. Initiator ist der Verband Deutsches Reisemanagement VDR. mygreenmeeting.de erstellt für Unternehmen, Eventagenturen, Hotels und Kongresshäuser individuelle Komplettlösungen zur Realisierung energieeffizienter- und klimafreundlicher Events. Als Initiator etabliert Torsten von Borstel sukzessive eine nachhaltige Eventkultur. 

Der Veranstaltungsort ist die Stadt Meiningen im Herzen Deutschlands. Die Deutsche Bahn bietet als Mobility Partner vom Green Tourism Camp bundesweit Sonderkonditionen in Höhe von 99 Euro in der ersten Klasse an. Anmeldungen und weitere Informationen gibt es unter www.green-tourism-camp.com.