de
en
Okt
25

KIT-Studenten erleben Studienstart im Europa-Park

Inspirationen für Ingenieure

europapark

Über 600 Erstsemester der Fakultät für Maschinenbau des Karlsruher Instituts für Technologie (KIT) haben einen Studienstart der besonderen Art erlebt: sie verbrachten einen Tag im Europark-Park.

In seiner Begrüßungsrede appellierte Dr. Volker Klaiber, Direktor Operation & Service des Europa-Park, an die künftigen Ingenieure: „Mit dem Europa-Park erleben Sie heute ein lebendiges, emotionsgeladenes Schaufenster modernster Technik. Die gesamte Palette der Ingenieurswissenschaft wird hier vereint und auf unterhaltsame Weise präsentiert. Genießen und wissen Sie diesen `Tag der Inspiration´ für sich zu nutzen. Unser Land braucht kreativen Technik-Nachwuchs, um sich weiterhin im internationalen Wettbewerb behaupten zu können – bleiben Sie also hungrig, wissbegierig und seien Sie die neuen Pioniere für die Innovationen von morgen!“

Studiendekan Prof. Dr.-Ing. Carsten Proppe von der Fakultät für Maschinenbau am KIT ergänzte: „Sie erhalten in Deutschlands größtem Freizeitpark einen ersten praxisnahen Eindruck vom Berufsfeld eines Maschinenbauingenieurs – und der Spaß kommt bei dieser Veranstaltung sicherlich auch nicht zu kurz.“
Zwischen Dr.-Ing. h.c. Roland Mack, Inhaber des Europa-Park, und dem KIT besteht eine besondere Verbindung: Von 1969 bis 1974 studierte der Mitgründer des Europa-Park selbst an der Technischen Universität Karlsruhe – dem heutigen KIT.

www.europapark.de