de
en
Aug
14

Kongress-Statistik Berlin

Über eine Million internationale Besucher

Foto: Dagmar Schwelle

Die Berliner Kongresswirtschaft schließt das erste Halbjahr 2018 positiv ab: 5,08 Millionen Teilnehmer (+2,4 Prozent im Vergleich zum Vorjahr) kamen in den ersten sechs Monaten zu 65.790 Veranstaltungen (+2,8 Prozent) nach Berlin.

Dabei reisten erstmals mehr als eine Million internationale Gäste zu Tagungen und Kongressen in die deutsche Hauptstadt, ein Anstieg von zehn Prozent. Das geht aus der aktuellen Kongress-Statistik von visitBerlin hervor. „Der Berliner Tagungs- und Kongressmarkt zeigt auch im ersten Halbjahr ein kontinuierliches Wachstum“, sagt Burkhard Kieker, Geschäftsführer von visitBerlin. „Die Branche hat sich zu einer verlässlichen Größe für Berlin entwickelt. Weltweit interessieren und entscheiden sich immer mehr Veranstalter für die deutsche Hauptstadt als Kongressmetropole.“
 
Zu den wichtigsten Auslandsmärkten zählen Großbritannien sowie die USA. Durch die Tagungs- und Kongressreisenden wurden in Berlin 3,98 Millionen Übernachtungen generiert. Das ist eine Steigerung um zwei Prozent im Vorjahresvergleich. Die wichtigste Branche im Berliner Kongressmarkt ist der Bereich Medizin, Pharma und Gesundheitswirtschaft mit einem Anteil von 20 Prozent. Platz zwei belegen Kongresse der Politik und öffentlichen Institutionen mit 14 Prozent, gefolgt von der IT und Digitalwirtschaft (13 Prozent).

www.visitberlin.de