de
en
Aug
20

Scandic Hamburg Emporio

300 Rollstühle in einem Hotel

Foto: Stefan Sczostak

Am 16. August wurde die Rollstuhlbasketball-WM in Hamburg feierlich eröffnet. Im offiziellen Teamhotel wurde gemeinsam mit den Sportlern ein einmaliger Rekord gefeiert: 300 Rollstuhlfahrer werden zeitgleich in einem Hotel wohnen.

Damit setzt das Scandic Hamburg Emporio neue Maßstäbe in Sachen Barrierefreiheit in der Hotellerie.
Das offizielle Teamhotel lud am Freitag, den 10. August zu einem Presse-Frühstück inkl.barrierefreier Hausführung ein und zeigte den anwesenden Medienvertretern, was es bedeutet 300 Rollstuhlfahrern ein adäquates Zuhause auf Zeit zu bieten. Während einer hochkarätig besetzten Talk-Runde wurde erörtert, was barrierefreies Reisen ausmacht, wie Deutschland und insbesondere die Stadt Hamburg in Sachen
Barrierefreiheit derzeit aufgestellt ist und welche Vorbereitungen im Hamburger Haus für die WM getroffen wurden.

Prominentes Testimonial für das offizielle WM-Teamhotel Scandic Hamburg Emporio ist Samuel Koch. Der Schauspieler, Buchautor und ehemaliger Leistungssportler teilte seine Erfahrungen als Viel-Reisender und zeigte sich beeindruckt vom ganzheitlichen Barrierefreiheits-Konzept: „Pro Jahr verbringe ich über 100 Nächte in Hotels und habe schon so einiges erlebt. Was die Scandic Hotels in Sachen Barrierefreiheit bieten, ist wirklich sensationell. Barrierefreiheit wird hier nicht auffällig inszeniert, sondern ist eine Selbstverständlichkeit. Bei Scandic denkt man an jedes Detail – von der Ankunft im Hotel, dem Weg durch die Lobby und den Restaurantbereich bis hin zum barrierefreien Zimmer wird das Konzept „Design für alle“ gelebt. Die Mitarbeiter sind bestens geschult und sehen in jedem einfach einen Gast“, so Samuel Koch über seinen Aufenthalt im Scandic Hamburg Emporio.


www.scandichotelsgroup.com