de
en
Okt
24

Kulturzentrum Mainz

„KUZ“ wird wieder eröffnet

Foto: Mainzplus Citymarketing

2015 musste das KUZ– Kulturzentrum Mainz sanierungsbedingt schließen und wird derzeit konzeptionell und bautechnisch umstrukturiert. Bis Ende 2018 stehen die Sanierungsarbeiten an dem denkmalgeschützten Gebäude an.

Das KUZ war mehrere Jahrzehnte eine feste Institution in Mainz. Als Eventlocation für Partys, Konzerte und Theater existiert es seit Anfang der 1980er Jahre. Bevor das historische Backsteingebäude aus dem Jahre 1888 zu einer bekannten Adresse für Kultur wurde und über die Stadtgrenzen hinaus bekannt war, beherbergte das KUZ eine Garnisonswaschanstalt sowie eine Industrie- und Lehrwerkstatt in den 1930ern. Noch bis Ende 2018 stehen die Sanierungsarbeiten an. In Zuge dessen wird das KUZ brandschutztechnisch auf den neuesten Stand gebracht und mit einer neuen Lüftungsanlage ausgestattet. Zusätzlich werden neue Leitungen verlegt sowie moderne Technik im Gebäude verbaut. Trotz der umfassenden Sanierung bleibt der industriell-historische Charme des Gebäudes mit Säulen, Gewölbedecke und Backsteinelementen erhalten - frei nach dem Motto „Altes bewahren, Neues wagen“.

Genauso sieht es auch das zukünftige Programm des KUZ vor, welches neben Altbewährtem wie Konzerten und Partys in verschiedenen Musikrichtungen, kulturelle Angebote in den Bereichen Kleinkunst wie Poetry Slams, Comedy, Lesungen sowie auch Theater, Kino und Kunstausstellungen bietet. Daneben werden die frisch sanierten Räumlichkeiten auch für Vermietungen aller Art zur Verfügung stehen. In Zuge des neuen Raumkonzepts wird es nach der Sanierung zwei Veranstaltungsräume geben. Die „Werkhalle“ im Erdgeschoss mit 500 m² hat eine Kapazität von bis zu 1.000 Personen unbestuhlt. Der „Lehrsaal“ im Obergeschoss mit 206 m² wiederum bietet Platz für bis zu 200 Personen. Ergänzt werden die beiden Haupt-Räumlichkeiten durch einen exklusiven Außenbereich, ein Foyer sowie das „Waschhaus“, ein Café/Bar im vorderen Bereich des Gebäudes.

www.kulturzentrummainz.de