de
en
Dez
05

Service und Ausstattung

Studie: Die besten Tagungshotels

Foto: Screenshot

Die Kommunikationsberatung Faktenkontor hat in Kooperation mit dem Deutschen Fachverlag und tp tagungsplaner 2.000 Tagungshotels befragt und in fünf Kategorien ihr Service- und Ausstattungsangebot bewertet.

Die Studie „Deutschlands beste Tagungshotels 2018“ ist von Mai bis Juli 2018 per Paper-Pencil- und Online-Fragebogen bei 2.000 Häusern durchgeführt worden. In die Bewertung sind 271 Tagungshotels eingegangen. Fünf Kategorien sind zur Beurteilung der besten Tagungshotels Deutschlands betrachtet und unterschiedlich gewichtet worden: Die Ankunft im Tagungshotel (20 Prozent), der Tagungsbereich (30 Prozent), das gastronomische Angebot (20 Prozent), die Übernachtung (10 Prozent) und der Umgang mit Nachhaltigkeit (20 Prozent) als Indiz für die Zukunftsorientierung der Hotels.

In jeder Kategorie waren maximal 100 Punkte zu erreichen. Neben absoluten Bewertungskriterien, in denen anhand eines objektiven Wertes beurteilt wurde (z. B. Besetzung der Rezeption), gab es relative Bewertungskriterien, in denen zum jeweils Besten auf den Wert 100 normiert wurde (z. B. die infrastrukturelle Anbindung). Anschließend wurden die Werte der einzelnen Kategorie je Aspekt summiert und – je nach Gewichtungsfaktor – gemittelt. Zur besseren Vergleichbarkeit wurden die Hotels anhand der Zimmerzahl in drei Klassen aufgeteilt: Bis unter 100 Zimmer, 100 bis unter 200 Zimmer sowie 200 und mehr Zimmer. Die Gesamtpunktezahl wurde klassenspezifisch normiert, d.h. das Tagungshotel mit der höchsten Punktzahl innerhalb der Klasse erhält den Wert 100 und die Werte aller anderen Tagungshotels wurden anteilig darauf umgerechnet. Der jeweilige Punktwert lässt sich somit als „Prozent vom Besten“ lesen. Tagungshotels, die in dieser Punkteskala mindestens 75 Punkte erzielen, erhalten eine Auszeichnung. Insgesamt sind es 162 Häuser.

https://www.tagungsplaner.de/deutschlands-beste-tagungshotels-2018/