de
en
Dez
06

Congress Center Hamburg

Hamburg holt hochkarätigen Medizinkongress in die Stadt

c Hamburg Messe und Congress/CCH

2021 steht Hamburg im Fokus der internationalen Neurochirurgie. Die European Association of Neurosurgical Societies (EANS) macht mit ihrem jährlichen Kongress in der Hansestadt halt. Rund 2.000 Spezialisten werden im CCH – Congress Center Hamburg erwartet und unterstreichen damit die Relevanz Hamburgs als Wissenschaftsstandort.

Hamburg setzte sich bei der Bewerbung um die Ausrichtung des EANS 2021 gegen starke Mitbewerberstädte durch. Sowohl Jerusalem, Rotterdam als auch Krakau wollten den Kongress für sich gewinnen. Nach einem Pitch in Brüssel erfolgte der Zuschlag zugunsten der Hansestadt. Die Ausrichtung des Kongresses in Hamburg ist das Ergebnis einer fokussierten Akquisestrategie und der starken Zusammenarbeit am Standort. Nele Aumann, Bereichsleiterin Conventions der Hamburg Convention Bureau GmbH, führt aus: „Wir arbeiten sehr konsequent auf den Hamburger Clusterbranchen. Hier hat die Stadt Stärken, die auch in der Bewerbungsphase wahrgenommen werden. Mit dem Universitätsklinikum Hamburg-Eppendorf haben wir zudem einen starken und engagierten Player, mit dem wir eng zusammenarbeiten und inhaltliche Expertise bereitstellen können. Zusätzlich zu den infrastrukturellen Gegebenheiten unserer Stadt und der langen Tradition des CCH – Congress Center Hamburg im Bereich Medizin ist das ein Gesamtpaket, das uns gerade im medizinisch-wissenschaftlichen Bereich in eine sehr gute Position bringt.“

Wie stark der weltweite Wettbewerb um solch hochkarätige Kongresse ist, zeigt die Historie. Bereits im vergangenen Jahr bewarb sich Hamburg um den EANS. Das HCB und Vertreter des UKE reisten nach Venedig, um das Konzept vorzustellen, mussten sich jedoch anderen Bewerberstädten geschlagen geben. Zu dem Kongress 2021 werden rund 2.000 internationale Experten aus dem medizinischen Feld der Neurochirurgie erwartet.

www.hamburg-convention.com