de
en
Jan
14

snoopstar

Augmented Reality erobert den Eventbereich

Foto: Snoopstar

App starten, Kamera draufhalten, mehr erfahren. Der Düsseldorfer App-Entwickler jointMedia schafft auf der BOE 2019, mit dem Eventausstatter Rent4event neue Messeerlebnisse.

Ob am Stand oder beim Lesen des Katalogs: Mit der App snoopstar haben Messebesucher und Kunden des Eventausstatters Rent4event über virtuelle Navigationsbuttons direkten Zugang zu einer Vielzahl digitaler Medien, z. B. zum Shop, zu neuen Produkten, Terminen, Impressionen, Social Media und vielem mehr. Dafür genügt es, die Handy- oder Tablet-Kamera auf die „snoopbaren“ Objekte zu richten, schon werden im Display zusätzliche Informationen angezeigt. Denn die App snoopstar verwandelt Produkte und Umgebungen in digitale Bedienoberflächen.

Maximilian Reisch, Geschäftsführer von Rent4event: „snoopstar macht buchstäblich ‚mehr‘ aus einem Event. Davon werden sich die Besucherinnen und Besucher der BOE an unserem Stand live überzeugen können. Mit der snoopstar-Plattform machen wir unseren Messekatalog virtuell erlebbar. So können unsere Kundinnen und Kunden aktuelle zusätzliche Informationen abrufen und Artikel und Bilder multimedial entdecken.“ Die Liste der „snoopbaren“ Objekte ist beliebig erweiterbar. Schwerpunkt ist zunächst der Katalog, Anzeigen sind bereits in Planung. „Beinahe jedes Objekt kann erkennbar gemacht werden“, sagt Claudius Bertheau, Gründer und Geschäftsführer von jointMedia und verantwortlich für die technische Entwicklung der App. „snoopstar benötigt keine speziellen Marker, wie es zum Beispiel bei QR-Codes der Fall ist. Die App erkennt das Bild bzw. das Objekt selbst.“

ww.snoopstar.de