de
en
Mär
14

Hannover Messe

Aussteller können jetzt Besucher tracken

Foto: Hannover Messe

Im Online-Geschäft oder im stationären Handel gehört die Analyse des Kundenverhaltens längst zum Standardprogramm. Doch auch für Messeaussteller ist das Tracking von Besuchern hochspannend. Die Hannover Messe bietet daher als nun eine passende Lösung zur digitalen Besucheranalyse.

Welches waren die Top-Anlaufpunkte auf der Messe und auf dem eigenen Stand? Welche Produktinszenierung kam bei den Besuchern am besten an? Welcher Vortrag erregte die größtmögliche Aufmerksamkeit? Wie hoch war die Dichte an Entscheidern am Stand? Aus welchen Ländern kamen die meisten Besucher? Auf der Hannover Messe vom 1. bis 5. April 2019 erhalten Besucher erstmals einen kleinen digitalen Messebegleiter. Der an den Eingängen zusammen mit dem Messebadge erhältliche Bluetooth-Anhänger dient der anonymen Analyse von Besucherströmen auf dem Messegelände und auf den Ständen selbst. Vor allem für Unternehmen mit großen und mittleren Messeauftritten ist eine solche Auswertung von Interesse, da sich so nicht nur die Verweildauer der Gäste am Stand, sondern auch die Performance einzelner Bereiche auf dem Stand auswerten lassen. Eine ideale Basis für die anschließende Kundenansprache, die Auswahl von Themen sowie die Gestaltung künftiger Messeauftritte.

Der neue Digitalservice kann ganz einfach im Messe-Onlineshop dazu gebucht werden. Die Technologie stammt von dem Wiener Startup Waytation. Für Besucher ist der Service kostenlos und freiwillig. Zur Hannover Messe 2019 werden rund 6 500 Aussteller aus 75 Ländern erwartet, davon rund zwei Drittel aus dem Ausland.

www.hannovermesse.de