de
en
Mai
02

Deutsche Event Akademie

DEAplus präsentiert 14. Sommer Uni

Foto: Deutsche Event Akademie

Die Sommer Uni vom 24.06. – 28.06.2019 steht bei der Deutschen Event Akademie in Hannover/Langenhagen wieder im Zeichen praxisnaher Ein-Tages-Seminare für die gesamte Veranstaltungsbranche. In mehr als zwanzig Seminaren haben Führungskräfte, Profis, Selbständige und Rookies aus Versammlungsstätten, Agenturen, Produktion und Planung wieder Chancen, neues Know-how zu sammeln und Kompetenzen gezielt aufzufrischen.

Als Best Practice Themen wurden ins aktuelle Sommer Uni Programm „Genehmigungen für Veranstaltungen im öffentlichen Raum“, „Veranstaltungssicherheit in der Schweiz“ und „Gefährdungsbeurteilung und Unterweisung“ ausgewählt. Besonders aktuell sind die Sicherheitsthemen „Drohnen im Alltag und im Event“ sowie „Kommunikationstechniken in Krisen- und Notfällen“. Der Auf- und Ausbau von technischem Know-how ist das Weiterbildungsziel der Themen „Raumakustik“ und „Sicherer Einsatz von Punktzuganlagen“. Einsteiger*innen haben Gelegenheit, sich die Grundlagen der Veranstaltungstechnik zu erarbeiten. Auf der Agenda der Sommer Uni Woche steht auch Veranstaltungsrecht mit den Schwerpunkten „Arbeitsrecht: Vertrag kommt von vertragen...“, „Nutzen von Standards und Normen“ sowie „Betreiberverantwortung und Delegation“. Mit im Programm sind außerdem die Wiederholungsunterweisungen für das „Verwenden von PSA gegen Absturz“ sowie „Sachkunde Anschlagmittel“. Bei einigen Seminaren kann die Teilnahme als Fortbildung für Sachkundige für Veranstaltungsrigging gemäß SQQ2 anerkannt werden.

Pro Tag (10 bis 17 Uhr) und Person kann ein Seminar gebucht werden. Gearbeitet wird in dialogorientierten kleinen Seminargruppen, denn der kollegiale Austausch spielt bei den Weiterbildungen der DEAplus eine wichtige Rolle. Anmelde-Deadline ist der 03. Juni 2019 bzw. individuell früher, da die meisten Seminare bewusst nur für eine begrenzte Teilnehmerzahl konzipiert sind.

www.deaplus.org/Sommer2019