de
en
Mai
08

Bei Gastfamilien zuhause

Tel Aviv lädt Reisende zum ESC-Dinner

Foto: Tel Aviv-Yafo Municipality

Am Freitag vor dem Finale des Eurovision Song Contest (ESC), dem 17. Mai 2019, öffnen Bürger Tel Avivs für ESC-Gäste aus aller Welt ihre Häuser und bitten zu Tisch: Bei einem gemeinsamen traditionellem Sabbat-Mahl erleben Reisende gelebte israelische Gastfreundschaft. Mit hausgemachten Spezialitäten der Levante-Küche wie Shakshuka, Hummus und Falafel verwöhnen die lokalen Gastgeber ESC-Fans.

Besucher können für einen Beitrag von 50 NIS (ca. 13 Euro) aus drei verschiedenen Dinner-Optionen wählen: Zum Shabbat Dinner bei registrierten Gastfamilien, zum Proud Shabbat Dinner bei LGBTQIA+-freundlichen Gastgebern oder zum Community Shabbat Dinner in einem der Gemeinschaftszentren der Stadt. Die Stadtverwaltung Tel Aviv-Yafo hat die Aktion zusammen mit der Organisation Eatwith ins Leben gerufen, um Israel-Touristen zum Eurovision Song Contest die lokale Kultur näher zu bringen.

Der Bürgermeister Ron Huldai zeigt sich begeistert von der Idee: „Das Projekt ‚Dinner am Sabbat‘ ist eines von vielen, das die tausenden Touristen in direkten Kontakt mit den Bürgern Tel Avivs bringt und Gäste an die wundervolle jüdische Tradition des Sabbat in Israel heranführt. Ich habe meiner Frau Yael schon gesagt, dass wir keine Pläne am Freitag vor dem ESC-Finale machen, denn wir werden kochen!“ Besucher können sich hier für ein Dinner am Sabbat registrieren.

info.goisrael.com/de