de
en
Mai
17

Stage|Set|Scenery

Eigener Bereich für Eventdienstleistungen

Foto: stagesetscenery

Kulturimmobilien als Veranstaltungsorte, Nachhaltigkeit bei Events oder Onlinevertrieb für die MICE-Branche – die Stage|Set|Scenery als internationale Fachmesse und Kongress für Theater-, Film- und Veranstaltungstechnik widmet den Eventdienstleistungen in Halle 22 einen eigenen Bereich.

In der Event Manufaktur stehen Impulsvorträge zu einem breiten Themenspektrum auf dem Programm. Mit dabei ist Bernd Fritzges, Vorstandsvorsitzender des Verbands der Veranstaltungsorganisatoren (VDVO): „Ein großes Thema auf der Stage|Set|Scenery wird die Nutzung von Kulturimmobilien als Eventlocation sein“, sagt Fritzges. „Hier können der Kulturbereich und die MICE-Branche voneinander profitieren. Die Stage|Set|Scenery bietet für den interdisziplinären Austausch eine ideale Plattform.“

Der VDVO als größter Branchenverband ist in Halle 22 mit einem eigenen Stand vertreten, wo er über Trends und Innovationen der Veranstaltungsbranche informiert. Außerdem präsentieren zahlreiche Aussteller ihre Produkte und Dienstleistungen – von Zeltvermietung, Fertighallen und fliegenden Bauten, über Planung und Beratung, Catering, Software und Personaldienstleistung bis hin zu Messebau und Mietmöbeln. Für das Fachpublikum aus dem Bereich Event bietet die Stage|Set|Scenery ein umfangreiches Programm – von Licht- und Tontechnik (LightLab und SoundLab), über Sicherheit bei Veranstaltungen (Safety in Action-Bühne) bis hin zum Einsatz von Virtual Reality bei Ausstellungen (Immersive Showroom). Am dritten Messetag steht zudem ein Round Table zum Thema „Die Messe ist tot, lang lebe die Messe!“ auf dem Programm.

www.stage-set-scenery.de.