de
en
Aug
09

CWT Solutions Group entwickelt „CWT Reisestressindex“

Neues Tool misst Stressfaktoren auf Geschäftsreisen

Die CWT Solutions Group, das globale Beratungsunternehmen von Carlson Wagonlit Travel (CWT), hat den CWT Reisestressindex entwickelt. Das Tool misst Stressfaktoren auf Geschäftsreisen und ermittelt, welche Kosten den Unternehmen hierdurch zusätzlich entstehen.

Laut einer Studie der International Labor Organization (Internationale Arbeitsorganisation: ILO) leiden weltweit 40 Prozent aller Arbeitnehmer unter Stress. Auch Geschäftsreisen können ein Stressfaktor sein: So stellen beispielsweise Reise- und Wartezeiten, die Wahl des Verkehrsmittels und dessen Verbindungen, Serviceklassen und die Entfernung des Hotels zum Meetingort beeinflussende Faktoren für den Stresslevel eines Reisenden dar. Die Höhe des erzeugten Reisestresses, der Auswirkungen auf die Produktivität des Mitarbeiters und somit auch auf die Kosten des Unternehmens hat, war jedoch bislang nicht messbar. Deshalb entwickelt die CWT Solutions Group den CWT Reisestressindex. Das Tool zeigt Stress auslösende Parameter einer Geschäftsreise auf, macht diese messbar und kann dadurch ermitteln, welche Kosten den Unternehmen hierdurch zusätzlich entstehen. Damit trägt der CWT Reisestressindex zur Gesamtkostenrechnung einer Geschäftsreise bei, da dieser die durch Stress verursachten Kosten zusätzlich zu den Kosten der einzelnen Reisebausteine inkludiert.

Die Folgen von Stress auf Geschäftsreisen können sowohl Einfluss auf die Mitarbeiter als auch auf das Unternehmen nehmen: Kennzeichen sind beispielsweise geringere Produktivität und Fehlzeiten durch Krankmeldungen. Durch eine entsprechende Berücksichtigung von Stressfaktoren bei der Gestaltung einer Reiserichtlinie, kommen Unternehmen nicht nur ihrer Fürsorgepflicht gegenüber Reisenden nach, sondern legen den Grundstein für ein langfristiges und effektives Reiseprogramm. Wenn ein Unternehmen mittels seiner Reiserichtlinie die Mitarbeiter anhält Kosten zu sparen, indem z.B. das Buchen einer kostengünstigeren Umsteigeverbindung bei Flügen oder von preiswerteren Hotels in weiterer Entfernung vom Meetingstandort vorgegeben sind, werden gleichzeitig durch erhöhten Stress und den damit verbundenen Produktivitätsverlust auf Geschäftsreisen versteckte Kosten erzeugt. Diese können um ein Vielfaches höher liegen als die Einsparungen bei den Reisebausteinen.

„Viele Unternehmen konzentrieren sich bei der Gestaltung ihres Reiseprogramms auf die messbaren Kosten der offensichtlichen Kern-Reiseleistungen wie Flug und Hotel, während der Stress der Reisenden nicht in die Betrachtung der Gesamtreisekosten einfließt. Der Reisestressindex gibt nun auch über diesen bislang verborgenen Faktor Aufschluss und ist eine nützliche Orientierungshilfe bei der Gestaltung der Reiserichtlinie“, sagt Stefan Fallert, Director Policy & Compliance der CWT Solutions Group.