Appell an Bundesministerien: Offener Brief de...
Appell an Bundesministerien

Offener Brief des BDVT und der GSA

In einem offenen Brief wenden sich die Verbände BDVT – Berufsverband für Training, Beratung und Coaching und die GSA German Speakers Association gemeinsam an das Bundesministerium für Finanzen und an das Bundesministerium für Wirtschaft und Energie und legen diesen nahe, bessere Bedingungen für Soloselbständige und Kleinstunternehmen der Branche zu schaffen und diese analog zu der Veranstaltungsbranche und der Gastronomie – gesondert zu betrachten und zu berücksichtigen.

Sie appellieren für eine Erweiterung des zu betrachtenden Steuerzeitraums (Einkommens- und Ertragssteuern) auf die Jahre 2019 bis 2022. Das bedeutet konkret: die Jahre 2019 bis 2022 werden als ein Zeitraum betrachtet. Die Vorauszahlungen, die der Steuerpflichtige zu leisten hat, lassen sich unbürokratisch anpassen. Die lebensnotwendige Liquidität bleibt so in den Unternehmen. Erholen sich die Unternehmen, werden die Steuern entsprechend nachgezahlt. Der Schritt in Richtung „Verlustrücktrag“ sei ein Anfang, zahle jedoch nicht auf die kurzfristige Liquidität ein.

Zudem schlagen sie vor, der Wirtschaft Experten aus den Verbänden ohne Bürokratiehürden als Wegbegleiter in den Zeiten der digitalen Notwendigkeit zur Seite zu stellen (z.B. im Rahmen von „Digital Jetzt“). Das Ziel sei die Förderung der Wettbewerbsfähigkeit und der Nachhaltigkeit.

stats