Unbürokratische Hilfe: #AlarmstufeRot gründet...
Unbürokratische Hilfe

#AlarmstufeRot gründet gemeinnützigen Verein

Foto: Manuel Weidt
#AlarmstufeRot
#AlarmstufeRot

Das Aktionsbündnis #AlarmstufeRot hat sich bereits zu Beginn der existentiellen Krise für die Belange der gesamten Veranstaltungswirtschaft eingesetzt und im Verlauf des Jahres intensiv das Gespräch mit den Regierungen sowohl auf Länder- als auch auf Bundesebene gesucht. Die #AlarmstufeRot konnte mittlerweile an einigen Hilfsprogrammen aktiv mitwirken (z.B. November-hilfen/Dezemberhilfen) sowie wertvolle Impulse für die weitere Ausgestaltung von Programmen geben (Überbrückungshilfe 3).

Leider fallen immer noch viele Unternehmer*innen durch das Raster der Hilfsmaßnahmen und bekommen keine oder nur unzureichende Hilfen und Förderungen aus den Regierungsprogrammen. Daher haben sich die Initiatoren der #AlarmstufeRot dazu entschlossen, einen gemeinnützigen Verein zu gründen. Der Verein #AlarmstufeRot e.V. soll diesen Menschen unbürokratischen Zugang zu Hilfen zuteil werden lassen und über diesen Weg auch für den Erhalt der deutschen Kultur– und Veranstaltungslandschaft kämpfen.

Die Initiatoren des Aktionsbündnisses stellen auch gleichzeitig den achtköpfigen Vorstand des Vereins: Tom Koperek, Christian Eichenberger, Dr. Chris Fleck, Christian Dietzel, Christian Seidenstücker, Nico Ubenauf, Alexander Ostermaier und Sandra Beckmann.

Wer deren Arbeit mit einer Spende unterstützen möchte, kann dies fortan tun. Der Verein #AlarmstufeRot e.V. dient als formale Grundlage, um Spenden anzunehmen und weiterzugeben.

Spendenkonto:
#AlarmstufeRot e.V.
IBAN DE31 5185 0079 0027 1903 59
BIC HELADEF1FRI
stats