CES 2021 rein digital: „Innovationen für ein ...
CES 2021 rein digital

„Innovationen für ein besseres Morgen“

Foto: Screenshot
Die Consumer Electronics Show findet rein digital statt
Die Consumer Electronics Show findet rein digital statt

Am 11. Januar 2021 beginnt die rein digitale Ausgabe der Consumer Electronics Show (CES) mit einer Keynote von Verizon-CEO Hans Vestberg. Die Schwerpunkte 2021 liegen auf 5G, künstliche Intelligenz aber auch Digital Health und Digital Learning. Normalerweise bringt die Consumer Electronics Show (CES) bringt jeden Januar eine sechsstellige Besucherzahl in Las Vegas zusammen, um zu demonstrieren, was in der Unterhaltungselektronik im jeweiligen Jahr State of the Art ist und womit in der Zukunft zu rechnen sein wird. 2020 waren zum Beispiel 170.000 Besucher ins Las Vegas Convention Center (LVCC) gekommen. In diesem Jahr ist dies jedoch anders.

Der Veranstalter Consumer Technology Association (CTA) hatte bereits im Sommer die Veranstaltung für 2021 als rein virtuelles Event angekündigt: „Inmitten der Pandemie und der wachsenden globalen Gesundheitssorgen über die Ausbreitung von COVID-19 ist es einfach nicht möglich, Zehntausende von Menschen Anfang Januar 2021 sicher in Las Vegas zu versammeln, um sich persönlich zu treffen und Geschäfte zu machen“, sagt Gary Shapiro, Präsident und CEO der CTA, und gibt einen Ausblick auf die rein digitale Ausgabe der CES 2021, die am 11. Januar beginnt . „Die CES 2021 wird Geschichte schreiben, mit unserer ersten rein digitalen Messe“, ist Shapiro überzeugt. „Diese neue Erfahrung wird mehr als 1.000 Aussteller aus der ganzen Welt umfassen, die die neuesten Trends und Innovationen in den Bereichen künstliche Intelligenz, 5G, digitale Gesundheit, Smart Cities, Fahrzeugtechnologie und darüber hinaus präsentieren. Technologie wird uns vorwärts bringen und die CES 2021 wird zeigen, wie Innovation den Weg für ein besseres Morgen ebnet."

Eröffnet die rein digitale Ausgabe der Consumer Electronics Show (CES) mit einer Keynote von Hans Vestberg. Der Verizon-CEO spricht über den neuen Mobilfunkstandard 5G als Framework  für das 21. Jahrhundert, essentielle Technologien der Gegenwart, die beschleunigte Technologie der Zukunft und Themen wie Digital Health oder digitales Lernen. Damit gibt Vestberg bereits einen Ausblick auf die Schwerpunkt-Themen der Messe, die bis zum 14. Januar andauern wird.

Insgesamt präsentieren sich 1.000 Aussteller auf der Digital Venue, die Microsoft für die Messe erstellt. Wie Aussteller diese Umgebung für sich nutzen können, zeigt unter anderem LG, die in der digitalen Ausstellungs-Umgebung zum Beispiel einen Future Talk veranstalten, Pressekonferenzen und Vorträge übertragen, virtuelle Erlebniswelten zur Verfügung stellen und Produktinformationen in unterschiedlicher Form anbieten.

https://www.lg.com/global/exhibition/index.html

 

 

 

stats