Digitale Eventrecht-Reihe : Rechtliche Stolpe...
Digitale Eventrecht-Reihe

Rechtliche Stolpersteine meiden

Bei der Organisation und Durchführung von Veranstaltungen gibt es eine Vielzahl von rechtlichen Stolpersteinen. Schon die Festlegung der Veranstaltungsart ist mit rechtlichen Auswirkungen verbunden. Angefangen vom Konzept bis hin zur aktuellen Fragestellung, ob die Veranstaltung in Art und Größe in der Pandemie überhaupt stattfinden darf.

Rechtliche Stolpersteine finden sich von der Konzepterstellung, der Programmgestaltung, der Location-Auswahl über die Werbung, das Teilnehmermanagement, das Hygienekonzept bis hin zur Stornierung. Berücksichtigt werden müssen dabei u.a. das Vertragsrecht, Genehmigungen und Verwaltungsrecht, das Thema Haftung und Verantwortung, der Datenschutz, das Urheber-, Marken- sowie Persönlichkeitsrecht, das Mietrecht, die Versammlungsstättenverordnung, die Veranstaltungssicherheit und das Arbeitsrecht.

Oftmals sind Veranstaltungsplanern und Verantwortlichen die Vorschriften und Rechtsthemen nicht geläufig. Dabei übersehen Arbeitnehmer oft, dass sie durchaus persönlich zur Verantwortung gezogen werden können.

Praxisorientiertes Wissen in 15 Sessions

In der Eventrecht-Reihe „Rechtliche Stolpersteine in der Veranstaltungsplanung“ gibt EventFAQ in Basic- und Intensiv-Kursen einen Überblick über die rechtlichen Hürden und zeigt Lösungen auf. Die Teilnehmer lernen in den Online-Kursen, welche rechtlichen Stolpersteine es gibt, wie sie diese identifizieren und vermeiden. Die Eventrecht-Reihe richtet sich an Veranstaltungsplaner aus Konzernen, mittelständischen Unternehmen und Agenturen, die mit der Planung, Organisation und Durchführung von Tagungen, Kongressen, Konferenzen, Seminaren, Firmenevents und Messen betraut sind.

Acht Basic-Kurse und sieben Intensiv-Kurse

Im Basic-Teil geht Rechtsanwalt Thomas Waetke auf Stolpersteine bei den Themen Konzeptrahmen, Programm, Genehmigungen, Haftung, Location, Hygienekonzept, Werbung, Teilnehmermanagement, Unvorhergesehenes und Stornierung ein.

Der Intensiv-Teil der Eventrecht-Reihe umfasst die Vertiefung des Wissens in den Bereichen Vertragsrecht, Genehmigungen und Verwaltungsrecht, Haftung und Verantwortung, Datenschutz, Urheberrecht, Markenrecht, Persönlichkeitsrecht, Mietrecht, Versammlungsstättenverordnung, Veranstaltungssicherheit sowie Arbeitsrecht. Planer lernen nicht nur, was sie tun müssen – sondern warum. Damit lernen sie auch, das Wissen in ähnlich gelagerten Fällen anzuwenden.

Themen und Termine

07.09.2022    Stolperstein Programm
08.09.2022    Stolperstein Genehmigungen
09.09.2022    Stolperstein Haftung
20.09.2022    Stolperstein Location
21.09.2022    Stolperstein Werbung
26.09.2022    Stolperstein Teilnehmermanagement
27.09.2022    Stolperstein Unvorhergesehenes
30.09.2022    Stolperstein Stornierung
19.10.2022    Stolperstein Vertragsrecht (Intensiv-Kurs)
20.10.2022    Stolperstein Genehmigungen und Verwaltungsrecht (Intensiv-Kurs)
25.10.2022    Stolperstein Haftung + Verantwortung (Intensiv-Kurs)
27.10.2022    Stolperstein Datenschutz (Intensiv-Kurs)
02.11.2022    Stolperstein Versammlungsstättenverordnung (Intensiv-Kurs)
08.11.2022    Stolperstein Veranstaltungssicherheit (Intensiv-Kurs)
09.11.2022    Stolperstein Arbeitsrecht (Intensiv-Kurs)

Leser der tw tagungswirtschaft erhalten mit dem Code "tagungswirtschaft" einen Rabatt von 20 % auf die Teilnehmergebühr der Intensiv-Kurse. Hier geht es zur Anmeldung.
EventFAQ
Auf EventFAQ.de finden Planer, Entscheider und Fachkräfte aus der Veranstaltungsbranche fundiertes Wissen und Unterstützung auf dem Weg zu rechtssicheren Events. Vom kostenlosen AGB-Check, über Branchennews, Checklisten für die Veranstaltungsplanung, einem Fortbildungsangebot, einer Online-Rechtsberatung und vielen Tipps aus allen Rechtsgebieten des Veranstaltungsrechts.


stats