Fortbildungen Veranstaltungsrecht: Eventrecht...
Fortbildungen Veranstaltungsrecht

Eventrecht: Weiterbilden und Risiken vermeiden!

Foto: Tingey Injury Law Firm (Unsplash)

Rechtliche Anforderungen rund um Veranstaltungen sind komplex und nicht zuletzt durch die Anti-Corona-Maßnahmen unübersichtlicher geworden als je zuvor. Vertragsrecht, Compliance, Datenschutz … Die wichtigsten Regelungen zu kennen und zu verstehen ist für Eventplaner*innen unerlässlich. So stellen sich beispielsweise fehlende oder fehlerhafte Verträge gerade in in Zeiten von Veranstaltungsabsagen und -verboten als zusätzliches Risiko heraus. Durch Eventrecht-Know-how können Veranstalter*innen wirtschaftliche Risiken vermeiden. 

1. Krisensichere Vertragsgestaltung für Veranstaltungen – Auswirkungen bei Absage und Verlegung von Veranstaltungen

Nicht erst die Corona-Pandemie hat gezeigt, dass bereits die ersten Schritte zur Veranstaltung erhebliche Auswirkungen haben können: bspw. die vertraglichen Vereinbarungen. Das Webinar mit Rechts­anwalt und Eventrecht-Experte Thomas Waetke unterstützt Sie, Events und Verträge rechtssicher zu gestalten, insbesondere im bei Absage oder Verlegung.

Krisensichere Vertragsgestaltung bei Veranstaltungen
7. Juni 2022, 11.00–13.00 Uhr, online


2. COMPLIANCE-GRUNDLAGEN IN DER EVENTPLANUNG

Compliance ist mehr als nur das Befolgen von Regeln und Gesetzen und stellt Eventplaner vor große Herausforderungen. Unser Online-Workshop mit Dr. Frank Kessler unter­stützt Sie dabei, durch mehr Wissen richtig zu handeln.

Compliance: Risiken bei Veranstaltungen vermeiden inklusive Best-Practice
20. Oktober 2022, 9.30–12.30 Uhr, online

stats