ITB Berlin 2017: Minimierung möglicher Streik...
ITB Berlin 2017

Minimierung möglicher Streikauswirkungen an den Berliner Flughäfen

Foto: Messe Berlin

In Anbetracht möglicher Warnstreiks des Bodenpersonals an den Berliner Flughäfen ergreift die ITB Berlin vom 8. bis 12. März 2017 eine Reihe von Maßnahmen, um die Beeinträchtigung der Besucher zu minimieren.Auf der Website www.itb-berlin.de finden Reisende einen Ticker mit einem Link zu aktuellen Informationen der Berliner Flughäfen, in einem zweiten Ticker klärt die ITB Berlin zur Anreise auf (www.itb-berlin.de/anreise). Auch in den sozialen Kanälen Facebook und Twitter erhalten Reisende aktuelle Hinweise. Reisenden aus dem In- und Ausland empfiehlt die ITB Berlin, sich bei ihren Fluggesellschaften auf dem Laufenden zu halten und gegebenenfalls auf Zug, Bus oder Auto umzusteigen. Die ITB Berlin bietet zwischen dem 6. und 14. März 2017 ein Veranstaltungsticket mit der Deutschen Bahn an (Telefon +49 (0)1806 99 66 44). Besucher mit Auto oder Mietwagen können vom 8. bis 12. März das ICC Parkhaus oder den Parkplatz Olympiastadion nutzen. Von dort gelangen sie mit dem Bus-Shuttle M1 zum Eingang Süd der Messe Berlin. Der Fernbus-Anbieter FlixBus (www.flixbus.de) und gewährt Fachbesuchern einen Rabatt von 25 Prozent auf die An- und Abreise. Die Haltestelle ZOB Berlin befindet sich direkt neben der Messe. Besucher können verschiedene kostenlose Bus-Shuttle zum Messegelände nutzen: Der Bus-Shuttle M1 fährt vom Parkplatz Olympiastadion bis zum Eingang Süd der Messe Berlin, der City-Shuttle Linie A von der Haltestelle Unter den Linden/Friedrichstraße zum Eingang Süd, der City Shuttle Linie B startet vom Wittenbergplatz Richtung Eingang Süd. Die Bustransfers zu den am Shuttle-Service teilnehmenden Hotels sind ebenfalls sichergestellt. (wün)

stats