Neues IST-Angebot: Qualifikation für „Hybride...
Neues IST-Angebot

Qualifikation für „Hybride und digitale Events“

© IST-Studieninstitut
In der neuen IST-Weiterbildung erwerben Teilnehmende in zwei Monaten kompaktes Wissen für die Umsetzung von hybriden und digitalen Events.
In der neuen IST-Weiterbildung erwerben Teilnehmende in zwei Monaten kompaktes Wissen für die Umsetzung von hybriden und digitalen Events.

Eventmanager sind dafür zuständig, die Gesamtverantwortung der Veranstaltung zu übernehmen. Dabei ist solides Grundwissen über die Arbeitsweisen aller Gewerke gefragt, um auf Augenhöhe mit Experten das Event zu planen und zu führen. Eventplaner von hybriden Events haben den Vorteil mit vertiefendem Fachwissen eine noch größere Leistungsbreite verantworten zu können. Mit dem neuen IST-Zertifikat „Hybride und digitale Events“ bietet das IST-Studieninstitut Interessenten ab Oktober die Möglichkeit sich weiterzubilden.

Nicht erst seit der Corona Krise ist die Digitalisierung der Eventbranche ein wichtiges Thema. Online-Messen, hybride Konferenzen, Video-Livestreams – die Konzepte für einen „emotionalen Ersatz“ von Live-Events in einer virtuellen Welt sind zahlreich und vielschichtig, manche von Erfolg gekrönt, andere durch Langeweile gestraft.

Ganz gleich, wie das Konzept eines virtuellen bzw. hybriden Events ist, es bedarf der Unterstützung von Experten und Dienstleistern, die bis vor kurzem wenig Verbindung zur Eventbranche hatten: IT-Programmierer, 3D Artists, Videostreaming Dienstleister und nicht zuletzt die Experten der Cyber Security. Diese wiederum erwarten zu Recht eine bestens qualifizierte Projektleitung.

Entsprechende Fachkenntnisse vermittelt die neue Weiterbildung „Hybride und digitale Events“ des IST-Studieninstituts. Teilnehmende erwerben in zwei Monaten kompaktes Wissen für die Umsetzung dieser Eventformate. Das berufsbegleitende Fernstudium ist ideal für Veranstaltungskaufleute und Eventmanager, Selbstständige im Eventbereich, Mitarbeiter von Kommunikations- und Eventagenturen, Locations und Gewerken sowie alle, die zukünftig virtuelle Events planen und umsetzen wollen. 

Sie lernen von Experten aus der Branche praxisnahe Inhalte anhand beispielhafter Best- und Worst-Case-Szenarien. Eventregisseurin und IST-Dozentin Kira Marie Cremer weiß, worauf es ankommt: „Um ein erfolgreiches Online-Event zu realisieren, müssen Eventmanager fähig sein, sich in die Lage des Rezipienten hinter dem Screen zu versetzen. In der IST-Weiterbildung ‚Hybride und digitale Events‘ vermitteln wir deshalb wichtiges Fachwissen, u. a. zu Konzeption, Regieplan, Dramaturgie, Ablauf und der erfolgreichen Transformation bestehender Eventformate. Dafür erhalten Teilnehmende eine praktische Konzeptvorlage, die Sie bei der erfolgreichen Planung und Umsetzung im beruflichen Alltag unterstützt.“

Darüber hinaus gewinnen sie einen Überblick über die wichtigsten Event-Tools, passende Software und deren korrekte Anwendung. Auch nach Abschluss der Weiterbildung können Absolventen weiterhin an kostenfreien Webinaren zu den Trends der Eventbranche teilnehmen.

Start der Weiterbildung ist immer im Januar, April, Juli und Oktober. Interessenten können sich noch für den erstmaligen Start im Oktober 2021 anmelden. 

Über das IST-Studieninstitut

Unter dem Motto „Bildung, die bewegt“ bietet das IST-Studieninstitut seit mehr als 30 Jahren berufsbegleitende Weiterbildungen in Form des staatlich zugelassenen Fernunterrichts an. Zur Wahl steht eine Vielzahl an beruflichen Qualifikationen aus den Fachbereichen "Kommunikation & Wirtschaft", „Sport & Management“, „Tourismus & Hospitality“, „Fitness“ sowie „Gesundheit & Wellness“. Die angebotenen Abschlüsse reichen von Trainingslizenzen über IST-Diplome bis hin zu öffentlich-rechtlichen IHK-Fachwirt-Abschlüssen. Die Studierenden profitieren beim IST von aktuellem und praxisnahem Fachwissen, von anerkannten Abschlüssen, erfahrenen Dozenten aus der Berufspraxis und einer kompetenten und persönlichen Betreuung.

stats