SXCES: Agency of the Year 2022
SXCES

Agency of the Year 2022

Foto: Rat für Formgebung
Von Links: Lutz Dietzold, Rat für Formgebung, Hendrik Wolber und Sebastian Kuhn, SXCES
Von Links: Lutz Dietzold, Rat für Formgebung, Hendrik Wolber und Sebastian Kuhn, SXCES

Die in Hamburg und Kassel ansässige Kommunikations-Agentur SXCES konnte sich gleich in zwei Disziplinen bei den ABC Awards in Frankfurt erfolgreich gegen die Konkurrenz durchsetzen und erhielt vom Rat für Formgebung die Auszeichnungen als „Agency of the Year“ und „Best of Best Communication Digital“. Seit 2016 ist es bereits die vierte Auszeichnung für die Kommunikationsprofis.

„Wir sind stolz und glücklich, gleich mit zwei Auszeichnungen nach Hause zu fahren,“ freut sich Sebastian Kuhn, verantwortlicher Geschäftsbereichsleiter Interactive bei SXCES. „Im hiesigen Konkurrenzfeld ist das ein regelrechter Ritterschlag für uns und gleichzeitig für unsere Kunden, die auf unsere Arbeit vertrauen.“ 

Neben der Auszeichnung als „Agency oft the year“ brachte SXCES das Virtuelle Exponat on air für Audi – ein zu 100% virtuelles Format – auf das Siegertreppchen. Mit ihm war es erstmals im Februar 2022 möglich, internationalen Automobil-Journalisten die komplexe Technologie des Plug-In-Hybrids Audi A8 detailliert und mit grafischen Zusatzinformationen virtuell und mobil zu präsentieren. Durch Mixed Reality konnte jedes technische Detail inklusive des kompletten Antriebsstrangs des Flaggschiffs für Journalisten rund um den Erdball erlebbar gemacht werden.

Für die rein mobile Lösung genügt ein iPhone 13 Pro, um mit einer einzigen Anwendung zu tracken, zu rendern und zu recorden. Dabei werden die vielfältigen Darstellungen zur Technologie des Audi A8 über ein Tablet gesteuert, das mit dem iPhone gekoppelt wird. Journalisten, Influencer oder Content Creator stehen vor der Kamera ihres Handys und moderieren neben einem rein virtuellen, animierten Mixed-Reality-Content. Im Anschluss kann das Video just-in-time veröffentlicht werden.

„Das Virtuelle Exponat on air wird perspektivisch reale Exponate und handgefertigte Konzept-Modelle für Messen und Ausstellungen in der Automobilbranche ablösen. Seit langem diskutieren Automobilhersteller, wie sie nachhaltiger und flexibler ihre Technologien international vorstellen können“, erklärt Sebastian Kuhn. Die fortschreitend höhere Komplexität bei immer kürzeren Lebenszyklen machen das Virtuelle Exponat on air zu einer zukunftsweisenden Anwendung, weil aufwendige Produktionen, Transporte, Lagerungen, Reparaturen und auch die Entsorgung entfallen. Das Virtuelle Exponat on air kann dafür flexibel, dezentral und technisch schnell angepasst werden.

Über SXCES

SCXES ist von den Standorten Kassel und Hamburg aus für internationale Unternehmen tätig. Mit seinem Fokus auf Unternehmenskommunikation arbeitet die Agentur SCXES für Industrieunternehmen, insbesondere aus den Branchen Automobil, Energie oder Medizintechnik. Das Virtuelle Exponat on air ist ein von SCXES entwickeltes Produkt, das eine gängige Kamera mit einer Tracking-Kamera so kombiniert, dass diese sich im Raum anhand optischer Merkmale orientieren kann. 

stats