Teil I: Transformation und Kollaboration: Con...
Teil I: Transformation und Kollaboration

Connecting People: Können Fehler uns verbinden?

Wie verändert die Pandemie die Art, wie wir arbeiten und zusammenarbeiten, wie wir uns treffen, vernetzen und Business-Events aufsetzen? Beim neuen digitalen Event Connecting People am 15. und 16. Juni, gehen wir dieser Frage auf den Grund und suchen gemeinsam mit Top-Speakern der Bereiche Marketing, HR und Event Antworten auf die Fragen, die Sie umtreiben.

Katharina Krentz über die Connecting People
"Ich spreche auf der Connecting People, weil ich mit meinem eigenen Label Connecting Humans genau das tue: Menschen und Unternehmen unterstützen, sich zu vernetzen, sichtbar zu werden und basierend darauf im digitalen Raum effektiver zu führen, zusammen zu arbeiten und zu lernen." - Katharina Krentz, Corporate HR bei Bosch und Gründerin von Connecting Humans.

Im ersten Teil des Events widmen wir uns den Themen Transformation und Kolllaboration. Katharina Krentz, Corporate HR bei Bosch und Gründerin von Connecting Humans stellt in ihrem Vortrag „Was treibt dich um? Vernetzt arbeiten und sichtbar werden“ neue Methoden der Kollaboration vor und spricht über „Working Out Loud“ bei Bosch. Prof. Ralf Kemmer, Co-Founder der Fuckup Night Berlin, widmet sich der Fehlerkultur in der Transformation und stellt die Frage: Können Fehler uns verbinden?
Unter dem Motto „I am a connector” berichtet Pauliina Jamsa, Global Sr. Digital Manager bei Siemens, von ihren Lessons-Learnt zum Thema Wissensmanagement und wie man digital zusammenarbeiten kann. Außerdem mit dabei sind Felix Rundel, futurehain, und Tim Leberecht, House of Beautiful Business mit weiteren Impulsen.

Die Anmeldung zum Event, zu dem neben zahlreichen Vorträgen auch virtuelle Masterclasses gehören, ist kostenfrei. Melden Sie sich hier an.

Das gesamte Programm finden Sie hier: https://dfvcg-events.de/connecting-people/programm-2021/

stats