Digitale Lösung für sichere Veranstaltungen: ...
Digitale Lösung für sichere Veranstaltungen

Wearables in Düsseldorf

Jens Ihsen / Foto: Düsseldorf Convention

Düsseldorf Convention hat ab sofort die digitale Lösung Kinexon SafeZone für Events, Tagungen und Kongresse im Portfolio. Die sensorbasierte Technik kombiniert eine präzise Nachverfolgbarkeit mit der Erinnerung an die Abstandsregeln. Das digitale Wearable hilft zudem Kunden, ihre Mitarbeiter zu schützen und gleichzeitig den laufenden Betrieb zu sichern. „Uns ist wichtig, dass im Fall einer Infektion nicht alle Teilnehmer einer Tagung Gefahr laufen, anschließend prophylaktisch in Quarantäne zu müssen. Über die Sensoren lässt sich präzise prüfen, wer mit Infizierten einen kritischen Kontakt hatte. Natürlich anonymisiert und datenschutzkonform. So sind internationale Konferenzen auch 2020 sicher und für die Teilnehmer attraktiv“, sagt Jens Ihsen, Direktor Düsseldorf Convention.

Über Armbänder warnt die Technik ihre Träger, sobald sie einer anderen Person zu nah kommen. Den Abstand können die Sensoren bis auf zehn Zentimeter genau bestimmen und helfen so dabei, vor allem in unübersichtlichen Situationen Kontakte zu organisieren. Gleichzeitig macht das System mit Sensor-ID und Echtzeitmessung die Nachverfolgbarkeit im Sinne des Infektionsschutzes sicher und komfortabel. Kunden können Kinexon SafeZone optional hinzubuchen.

Die Düsseldorfer haben zudem hybride Konzepte erprobt, bei denen sich Speaker und Teilnehmer sowohl vor Ort als auch remote austauschen können und ein interaktives System etabliert.

www.duesseldorf-convention.de/
stats